Als Lohn winkt die Premierenparty

Staatstheater Kassel sucht 500 Nackte für Video im Schauspielhaus

+
500 Nackte werden vom Staatstheater gesucht: Allerdings nicht fürs Opern-, sondern fürs Schauspielhaus.

Das Staatstheater Kassel sucht 500 Statisten für einen Videodreh im Schauspielhaus. Diese müssen aufgeschlossen sein - denn die 500 Komparsen müssen sich nackt ausziehen.

Sie sitzen im Zuschauerraum und werden für die Inszenierung von „Operette“ (Regie: Philipp Rosendahl) gefilmt. Beim Kasseler Staatstheater heißt es dazu: Das Stück „Operette“ wird unter der Regie von Philipp Rosendahl mit der Musik von Thorsten Drücker und der Choreografie von Volker Michl „zu einem grandios-grotesken Ball über die blutigen Gesichter unter den Masken der Ideologie“. 

Am Mittwoch, 19. Dezember, um 20 Uhr werden nun bis zu 500 Personen benötigt, um eine Szene zu drehen, in der die Figur des Albertinchens den gesamten Theatersaal vereinnahmt und dem realen Publikum einen virtuellen Spiegel vorhält, teilt das Staatstheater mit. Teilnehmer des Drehs werden gebeten, für die Aufnahmen eine der eigenen Hautfarbe möglichst entsprechende Unterhose mitzubringen sowie einen Bademantel/Morgenmantel für die gegebenenfalls entstehenden Wartezeiten. Der Dreh dauert etwa zwei Stunden. Das Video wird in den zweiten Akt der Inszenierung eingebunden. 

Gesucht werden Menschen ab 18 Jahren jeglicher Herkunft und jeglichen Geschlechts. Vielfalt, betont das Staatstheater, sei ausdrücklich erwünscht. Das Staatstheater Kassel freut sich über eine Anmeldung per Mail an julia.hagen@staatstheater-kassel.de Gleichzeitig sind auch kurzentschlossene Teilnehmer willkommen. Zudem gibt es ein Facebook-Event, über das weitere Personen eingeladen werden können.

Das Staatstheater erklärt, dass es dafür sorgen werde, dass der Dreh ein „geschützter Raum sei“. Nur an dem Dreh Beteiligte würden anwesend sein; für Diskretion sei gesorgt. Als Dankeschön erhalten die Teilnehmer freien Eintritt zur Premierenparty, die im Anschluss an die Premiere, am Samstag, 19. Januar 2019, ab etwa 22 Uhr im Schauspiel-Foyer beginnt. Die Premiere selbst, die um 19.30 Uhr beginnt, ist bereits nahezu ausverkauft. Karten gibt es hier.

Die nackte Tänzerin Maria Vincenza Straniero 2008 auf der Bühne des Kasseler Schauspielhauses.

Nackte Tänzerin auf der Bühne

Nackte Haut auf der Theaterbühne - das ist heute eigentlich nichts Ungewöhnliches mehr. Vor zehn Jahren war das aber noch ein kleiner Skandal. In Paul Esterhazys Oper "Weder noch" stand die Tänzerin Maria Vincenza Straniero mehr als eine Dreiviertelstunde lang komplett unbekleidet auf der Bühne des Opernhauses. Während der Premiere im März 2008 verließen einige Zuschauer empört den Saal. Bei der anschließenden Premierenfeier erhielt die damals 27-Jährige jedoch viele Glückwünsche für ihre starke Bühnenpräsenz, wie einige ältere Frauen lobten. 

Über ihren Auftritt sagte Straniero damals unserer Zeitung: "Ich muss jedes Mal mein Herz und meine Seele öffnen." Vielleicht ist dies auch ein guter Tipp für die 500 nackten Statisten, die bald im Staatstheater zu sehen sein werden. 

Staatstheater Kassel

Im Kasseler Staatstheater werden Musiktheater, Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater, Tanz und Konzerte gezeigt. Es ist ein Dreispartentheater, das staatlich getragen wird. Gespielt wird im Opernhaus, im Schauspielhaus, im tif (Theater im Fridericianum) und in der Stadthalle Kassel.

Staatstheater Kassel - Spielplan 2018/19

Anstehende Premieren im Dezember:

  • 8. Dezember: Madama Butterfly - Musiktheater

Premieren im Januar:

  • 18. Januar: Intervention - Schauspiel
  • 19. Januar: Operette - Schauspiel
  • 26. Januar: Anfang und Ende - B.A.C.H. - Musiktheater

An dieser Stelle haben wir weitere Infos zum Programm zusammengefasst. Das komplette Programm des Staatstheaters finden Sie auf der Website des Theaters.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare