Stadt Melsungen sucht Verstärkung für ihr Gästeführer-Team in historischer Kluft

Bartenwetzer sind beliebt

Erlebnisführung: Phil Kothe schlüpft regelmäßig für Stadtführungen in die Rolle des Bartenwetzers. Foto: privat

Melsungen. „Die Nachfrage nach einer Erlebnisführung in Begleitung eines Bartenwetzers ist gestiegen“, sagt Christina Wismach von der Melsunger Kultur- und Tourist-Info. Allein im vergangenen Jahr haben 2000 Personen die Melsunger Innenstadt zusammen mit einem Bartenwetzer erkundet. Aufgrund der hohen Nachfrage sucht die Stadt nun nach Verstärkung für das Gästeführer-Team.

In der historischen blau-roten Kluft mit Mütze und Axt bringen die Bartenwetzer den Besuchern der Altstadt die über 1000-jährige Geschichte von Melsungen näher und zeigen den Gästen die Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Der Bartenwetzer erzählt bei den Stadtführungen auch vom Arbeiten im Mittelalter und haucht der Geschichte seiner Zunft so Leben ein. Sieben Bartenwetzer sind momentan für die Besucher der Stadt und interessierte Melsunger im Einsatz. Darunter auch drei Bartenwetzerinnen. Sie alle veranstalten die Erlebnisführung nach Angaben von Christina Wismach mit viel Freude und haben die nebenamtliche Tätigkeit als Bartenwetzer zu ihrem Hobby gemacht.

Nun sucht die Stadt Melsungen neue Bartenwetzer. Wichtig für einen waschechten Bartenwetzer ist – neben der Bereitschaft, in die historische Kluft zu schlüpfen – der Spaß daran, Menschen die Geschichte der Stadt näher zu bringen.

Die neuen Bartenwetzer sollen aufgeschlossen sein, sich gut artikulieren können und flexibel sein. „Vor allem muss ein Bartenwetzer die Stadt mögen“, sagt Christina Wismach. (yvk)

Kontakt: Kultur- und Tourist-Info, Sandstraße 13, 34212 Melsungen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare