Stadt verkauft Anteile am Nahverkehr

Borken. Auch die Stadt Borken verkauft ihre Anteile an der Nahverkehr Schwalm-Eder GmbH (NSE). Die Gesellschaft soll aufgelöst werden, weil einige Gemeinden im Kreis mit der Finanzierung nicht einverstanden waren.

Nun wird der Landkreis den Personennahverkehr vollständig selbst übernehmen. Bezahlt werden die Beförderungskosten dann vor allem über die Kreisumlage, die alle Gemeinden an den Landkreis bezahlen.

Der Anteil, den Borken verkauft, hat einen Wert von 1540 Euro. Die Erhöhung der Kreisumlage bedeute im kommenden Jahr für Borken eine zusätzliche Ausgabe von 126 000 Euro, sagte Bürgermeister Heßler. Durch das Ende der NSE verlören die Gemeinden ihren Einfluss. (yma)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare