Stadtführung auf Rädern

Firma bietet Segway-Rundfahrten an: Tourauftakt in Ziegenhain

Ziegenhain. Aus einer ganz besonderen Perspektive haben kürzlich acht Menschen die Wasserfestung Ziegenhain erlebt.

Statt zu Fuß oder mit dem Fahrrad ging es mit einem Segway rund um das historische Bauwerk und quer durch Ziegenhain.

Sie sind zwar nicht mehr gänzlich unbekannt, aber beim Anblick der futuristisch wirkenden Segways schießen den meisten immer noch unweigerlich zwei Gedanken durch den Kopf: Wie funktioniert dieses auf den ersten Blick wackelige Gefährt eigentlich? Kann man darauf das Gleichgewicht halten?

Thomas Niggenaber kennt diese Bedenken. Mit seiner 2012 gegründeten Firma Segemotions hat sich der Lauterbacher auf geführte Touren mit dem ungewöhnlichen Fortbewegungsmittel spezialisiert. „Wenn der Segway keinen Strom hat, verhält er sich wie eine nordhessische Schubkarre. Er fällt um“, sagt der Firmeninhaber mit einem Schmunzeln und startete eines der Fahrzeuge.

Damit niemand umfiel, erklärte Niggenaber gemeinsam mit seiner Frau Bibiana jedem Teilnehmer der außergewöhnlichen Stadtführung geduldig die Handhabung des Segways. „Segway fahren kann eigentlich jeder. Einzige zwingend Voraussetzung ist der Besitz einer Fahrerlaubnis an sich“, sagte Bibiana Niggenaber.

Der im warmen Licht der Nachmittagssonne geradezu mediterran wirkende Paradeplatz verwandelte sich innerhalb kürzester Zeit in eine Segway-Fahrschule. Erst zögerlich, dann immer forscher bewegten die Fahrer ihre Gefährte über den Platz. Schnell wird klar, der Segway ist sicher. Das zweirädrige elektrische Fahrzeug balanciert sich selber. Sobald man sich an das Gefühl gewöhnt hat, fällt die Handhabung immer leichter.

Nach 20 Minuten Eingewöhnung auf sicherem Terrain begann die Führung mit dem Experten für Ziegenhainer Geschichte Bernd Brand-stetter. Die Segway-Route führte die acht Teilnehmer bei bestem Wetter entlang des großen Wallgrabens rund um die Wasserfestung, auf die Radwege am Damm und quer durch Ziegenhain.

Die Teilnehmer der ersten Tour waren von der etwas anderen Art der Fortbewegung sichtlich begeistert. „Die Fahrt hat sehr viel Spaß gemacht. Ich würde es noch mal machen“, sagte Melanie Hoos. Dem konnten Natalie Harle und Reyh König aus Ziegenhain nur zustimmen: „Empfehlenswert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut okay.“

Weitere Touren geplant 

Die Tour „Rund um die Wasserfestung“ bildete den Auftakt einer ganzen Serie von Segway-Rundfahrten. Ab sofort ist im Rotkäppchenland noch bis September jeden Freitag ab 16 Uhr Segway-Zeit. Geplant sind unter anderem Fahrten in Homberg, Frielendorf, Willingshausen und dem Truppenübungsplatz in Schwarzenborn. Neben einem Team von Segemotions werden die Rundfahrten von ortskundigen Führern begleitet.

Von Matthias Haaß 

• Die Fahrten mit dem Segway können beim Tourismusservice Rotkäppchenland gebucht werden unter: www.rotkaeppchenland.nordhessen.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare