Stadtverordnete suchen Orte für neue Kindergärtenplätze

Homberg. Auch in Homberg werden dringend noch Plätze für die Betreuung von Kindern unter drei Jahre benötigt. Ob dafür eine Neubau entstehen soll oder An- und Umbauten an bestehenden Einrichtungen sinnvoller sind, sollte am Donnerstag Thema im Parlament sein. Doch die Entscheidung wurde vertagt.

Auf einer Info-Tour werden sich die Stadtverordneten am Freitag, 3. Mai, die Kindergärten Holzhäuser Feld, Caßdorf und Mardorf ansehen und auch einen Standort im Neubaugebiet Mühlhäuser Feld besichtigen. Dann sollen zeitnah Förderanträge gestellt werden, kündigte Bürgermeister Martin Wagner an. (hro)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare