Osterbachschule: Klasse 4b macht mit beim Medienprojekt

Start mit viel Papier

Schülerreporter im Einsatz: Beim Kennenlerntag an der Erich-Kästner-Schule interviewten Schüler der Klasse 4b den Chemielehrer. Fotos: Privat

Homberg. Der Tag an der Homberger Osterbachschule beginnt seit zwei Wochen für die 4. Klassen vor allem mit jeder Menge Papier. Drei Klassensätze der Fritzlar-Homberger Allgemeinen werden morgens vor der Schule abgeladen, weil die Schüler an dem Projekt „Medien machen Schule“ teilnehmen. Vier Woche lang lernen sie die Zeitung von Grund auf kennen.

Dem Beobachter bietet sich morgens ein ungewohntes Bild: Die Kinder der Klasse 4b von Tanja Neumeyer und Thomas Schmidt sitzen um 8 Uhr, wenn eigentlich die Schule anfängt, über ihren Zeitungen.

Manche interessieren sich für Sport, andere lesen die Lokalnachrichten, wieder andere machen sich zunächst über das Kreuzworträtsel her. Dabei ist es gar nicht so einfach, sich in dem vielen Papier zurecht zu finden.

Aber Übung macht den Meister. So wissen die Kinder mittlerweile schon eine Menge über den Aufbau der HNA und finden ihre Lieblingsseiten immer schneller.

Auch als Reporter war die 4b schon unterwegs. Beim Besuch der Erich-Kästner-Schule in Homberg, die die Viertklässler zu einem Kennenlerntag eingeladen hatte, übten sich die Kinder schon fleißig. Sie interviewten zum Beispiel den Chemielehrer, der den Kindern zuvor einige eindrucksvolle Experimente präsentiert hatte. (Klasse 4b)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare