Pfingstturnier des Reit- und Fahrvereins lockte 320 Reiter aus ganz Deutschland

Stelldichein der Pferdefans

Treffpunkt für Pferdefreunde: Das Pfingstturnier des Reit- und Fahrvereins Mengsberg bot am Wochenende spannenden Pferdesport in den Disziplinen Springen und Dressur. Fotos: Heist

Mengsberg. Begleitet vom Wechsel aus Sonnenschein und Wolken fand am vergangenen Wochenende das traditionelle Pfingstreitturnier des Reit- und Fahrvereins Mengsberg statt.

Drei Tage lang verwandelte sich der Neustädter Stadtteil zum Mekka des hessischen Reitsports. Ausgetragen wurden Wettbewerbe für die Kreismeisterschaft in Dressur und Springen sowie weitere verlockende Preise, darunter der der Stadt Neustadt.

Reges Treiben herrschte auf der am Waldrand von Mengsberg gelegenen Reitanlage. Bei sommerlichem Wetter gaben sich dort im grünen, angenehm entspannten Ambiente Reiter, Pferdebesitzer und Freunde des Reitsports ein Stelldichein. Nicht nur edle Pferde, sondern auch die unterschiedlichsten Hunderassen waren vertreten. Gemeinsam mit ihren pferdebegeisterten Haltern tummelten sich die treuen Vierbeiner am Rande des Geschehens.

Enormer Zuspruch

320 Reiter aus Hessen und darüber hinaus, bis hin zum Bremer Reitclub und dem Reitclub Damp an der Ostsee, hatten sich laut Veranstalter mit 500 Pferden zum Turnier angekündigt. In insgesamt 29 Prüfungen gingen sie mehr als 1000 Mal an den Start.

Pfingstreitturnier in Mengsberg

Zwei- und Vierbeiner, vielversprechende Nachwuchstalente und erfahrene Pferd-Reiter-Teams, gaben ihr Bestes und kämpften bei zum Teil heißen Temperaturen um die begehrten Plätze, Schleifen und Pokale. Dabei boten sie spannenden Pferdesport.

Um den Springplatz herum hatte sich ein buntes Völkchen an Zuschauern versammelt. Von der Anhöhe vom Zelt, von Bänken rund um den Platz und unmittelbar an die Umrandung gelehnt, fieberte das Publikum bei jedem einzelnen Ritt mit. Vom Balkon der Reithalle aus überblickten die Wertungsrichter das sportliche Treiben.

Dressur in der Halle

Abseits vom Springgeschehen unter freiem Himmel bereiteten sich die Dressurreiter mit ihren Pferden ruhig und konzentriert vor. Von einem mit Bäumen umgebenen Platz ging es zu den Wettbewerben in die Reithalle, wo sie von Dressurfans beobachtet wurden.

Versorgungsteam

Rund 50 aktive und passive Mitglieder des Mengsberger Reit- und Fahrvereins kümmerten sich während des dreitägigen Turnierverlaufs um Verpflegung und Wohlergehen von Reitern, Pferden und Besuchern. Somit sorgten die fleißigen Helfer für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare