Kreisbrandinspektor: Steisel setzt sich mit Konkurrentenklage gegen Landkreis durch

Stelle darf nicht besetzt werden

Thomas Swoboda

Wolfhagen. Das Tauziehen um die Besetzung der Stelle des obersten Feuerwehrbeamten im Landkreis Kassel geht weiter. In einem Eilverfahren vor dem Verwaltungsgericht Kassel hat sich Dr. Björn Steisel jetzt gegen den Landkreis Kassel durchgesetzt.

Der 31-jährige diplomierte Chemiker hat erreicht, dass der Kreis die Stelle des Kreisbrandinspektors so lange nicht mit dem vom Kreis gewünschten Kandidaten Sebastian Mazassek besetzen darf, „bis über den Anspruch Steisels rechtskräftig entschieden wurde“, sagte Gerichtssprecher Hardy Siedler der HNA.

Wann das der Fall sein wird, ist völlig offen. Denn: „Ein Hauptsacheverfahren ist vor Gericht nicht anhängig“, sagte Siedler. Steisel könne es aber noch in Gang setzen. Denkbar sei auch, dass die Kreisverwaltung sich mit Steisel einige.

Das schließt Kreissprecher Harald Kühlborn aus: „Eine gütliche Einigigung ist keine Option. Wir halten an unserem Kandidaten Mazassek fest“, sagte er auf Nachfrage. Das Gericht habe in dem Eilverfahren nicht die inhaltliche Auswahl bei der Stellenbesetzung geprüft, sondern nur das Ausschreibungsverfahren selbst. „Es ging nur um formale Dinge in dem Verfahren.“

Dabei ist das Verwaltungsgericht aber offenbar auf große Mängel gestoßen. Gerichtssprecher Hardy Siedler spricht von „erheblichen Bedenken“, die in der 16 Seiten langen Begründung der 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Kassel, dargelegt seien.

Die Kreisverwaltung prüft nun ihr weiteres Vorgehen, es gebe mehrere Optionen, meinte Kühlborn. Auch wenn sich das Verfahren noch länger hinziehe, sei man handlungsfähig, Der hauptamtliche Kreisbrandinspektor werde bis auf weiteres durch seinen ehrenamtlichen Vize Thomas Swoboda (Wolfhagen) vertreten. Um ihn zu entlasten, habe man verwaltungsintern die Abteilung verstärkt.

Dr. Steisel, der aus Helsa stammt, ist seit Oktober 2011 Kreisbrandinspektor im Landkreis Fulda. Aus persönlichen Gründen – seine Familie lebt in Nordhessen – will Steisel auf den Posten im Landkreis Kassel wechseln. Die KBI-Stelle ist unbesetzt, seit der damalige Kreisbrandinspektor Claus Stuhlmann im Herbst 2011 aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten räumte. Zunächst sah es nach einer schnellen Wiederbesetzung der Stelle aus. 13 Kandidaten hatten sich auf die Stelle beworben.

Von Holger Schindler

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare