Der Weihnachtsbasar des Erlenhofes lockte die Besucher nach Rückershausen

Sterne, Schmuck und Plätzchen

Engel für den Baum: Die Qual der Wahl in Sachen Weihnachtsdekoration hatten die Besucher beim Basar im Erlenhof. Fotos:  Rose

Rückershausen. Allüberall auf den Tannenspitzen sah ich goldene Lichtlein blitzen: An Theodor Storms Gedicht „Drauß vom Walde komm ich her“ wird am Samstag wohl so mancher beim Besuch des Erlenhofes in Rückershausen gedacht haben. Vom Morgen bis in den frühen Abend strömten die Menschen zum Adventsbasar in die Mehrzweckhalle der Therapieeinrichtung, um sich von den kunsthandwerklichen Dekorationen und Geschenkideen inspirieren zu lassen. Die Reithalle hatte sich dazu in eine winterliche Waldlandschaft verwandelt.

Ausgestreute Rinde sorgte für einen sicheren Gang und weihnachtlichen Duft. In den Werkstätten der Einrichtung hatten die Mitarbeiter mit ihren Bewohnern wohl schon monatelang am stilvollen und natürlichen Schmuck gearbeitet, denn die Auswahl war riesig. Handgefertigte Krippenfiguren aus Holz konkurrierten mit niedlichen Rehkitzen und Hirschen, die Adventskränze aus Weide wirkten mit Filzdekorationen, Ästen und Zapfen gleichwohl natürlich als auch modern.

Bemaltes Holz

Für ausgesägte Bäume und originelle Pilze fanden sich schnell Käufer. Auch bemalte Holzdekorationen kamen gut an: In der Trendfarbe Lila leuchteten Sterne, in sattes Rot getaucht lockte die Buchstaben des Schriftzuges Advent. Gemütlich gings im Eingangsbereich zu: An Tischen und auf Bänken nahmen die Besucher Platz, genossen Bratwurst, deftige Brote und Waffeln. Bei einem Bummel über den geschmückten Hof schmeckte bei winterlichen Temperaturen auch der erste Glühwein. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare