Wurzeln hatten Steine nach oben gedrückt

Stolperfallen am Wolfhager Marktplatz sind beseitigt

Marktplatz Wolfhagen: Wenn die Sandsteine liegen, wird auch das Absperrband entfernt.

Wolfhagen. Die Absperrbaken sind weg, der Marktplatz in Wolfhagen besticht derzeit durch eine 200 Quadratmeter große gelbe Fläche.

Die Wurzeln der Robinien hatten die Pflastersteine nach oben gedrückt. Deshalb musste dort das Pflaster entfernt, die Fläche ausgekoffert und mit Steinerde aufgefüllt werden. Als letzte Schicht folgte eine Gehwegmischung. „Damit sind wir zunächst mal unserer Verkehrssicherungspflicht nachgekommen", erklärte der Wolfhager Bauhofleiter Lars Eskuche.

Platz der Städtepartnerschaft: Für die Gestaltung des Kreisels wurde ein Ideenwettstreit ausgelobt. Fotos:  Wüllner

Die Absperrung blieb für einige Wochen, damit sich das Material setzen konnte. Bald sollen noch Sandsteine verlegt werden, um die Fläche vor parkenden Autos zu schützen. Und wie geht es weiter? „Das steht noch nicht fest“, sagte Eskuche. Es gebe noch keine endgültige Lösung. Klar sei aber, dass die Wurzeln mittlerweile zu hoch sind für eine Pflasterauflage. „Die Wurzeln suchen sich den geringsten Widerstand“, sagte Eskuche. Aber das Fällen der Bäume stehe nicht zur Diskussion.

Eskuche haben den Magistrat der Stadt Wolfhagen über die aktuelle Situation informiert. Jetzt müssen die entsprechenden Gremien entscheiden, was auf dieser Fläche passieren soll. „Im Prinzip könnte es jetzt so bleiben, weil es keine Stolperfallen mehr gibt. Das war auf jeden Fall erstmal wichtig“, erklärte der Bauhofleiter. Aber er könnte sich auch vorstellen, einen Wettbewerb auszuloben - ähnlich wie beim Kreisel am Platz der Städtepartnerschaften. Die Gestaltung des Platzes geht unter anderem auf einen Ideenwettstreit an der Wilhelm-Filchner-Schule zurück. Zwei Anregungen von Schülern wurden dabei übernommen. Ob es einen Wettbewerb gibt oder nicht, das liegt allerdings nicht beim Bauhofleiter. Das muss bei der Stadt Wolfhagen diskutiert und entschieden werden.

Lesen Sie auch:

Stolperfallen machen Angst

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare