Haltestellen fallen nicht weg

Die Streckenführung der Schwarzenberger Busroute bleibt

+
Vorerst fährt der Bus wie geplant: Im Bild eine enge Kurve Ecke Seckenbach/ In den Erlen.

Schwarzenberg. Die Stadtbuslinie, die Schwarzenberg anfährt, fahre schon immer durch ein Wohngebiet in Schwarzenberg und werde dies auch in Zukunft tun, sagt Timo Riedemann, Ortsvorsteher des Melsunger Ortsteils.

Wegen der neuen Streckenführung durch ein Wohngebiet und ein enges Teilstück der Blumenstraße hatte sich Widerstand im Ort geregt. Die Route des Busses werde zum Fahrplanwechsel ab dem 15. Dezember zwar anders verlaufen, zu den bisher betroffenen Anwohnern in der Riedforststraße und dem Seckenbach kämen jetzt die Anwohner von den Straßen In den Erlen, der Blumenstraße und der Kroneneiche hinzu.

Riedemann widerspricht der Aussage, der Ortstermin mit der Nahverkehrsgesellschaft Schwalm-Eder (NSE) und der Stadt sei kurzfristig einberufen worden: Die Einladung zum Termin ging dem Ortsvorsteher schon im Oktober zu. Keiner der Beteiligten habe zu diesem Zeitpunkt jedoch ahnen können, dass es mit den neuen Niederflurbussen zu so großen Problemen kommen werde.

Die Erkundungsfahrt im November dauerte über eine Stunde: "Leider gab es keine Alternativroute, die hätte genutzt werden können", sagt Riedemann zur neuen Streckenführung. Zum folgenden Termin des Ortsbeirats sei aber nur ein Anwohner gekommen. Der Termin sei hinlänglich bekannt gemacht worden. Der Ortsbeirat habe sich in dieser Sitzung ausführlich mit dem Thema befasst und sich seine Entscheidung nicht einfach gemacht.

Die neue Streckenführung habe bis zur Anbindung an die Regiotram 2016/2017 Bestand. Angesichts dieser zeitlichen Befristung habe man sich für die jetzt geplante Strecke entschieden.

Die Befürchtung, dass die neuen Bushaltestellen im Seckenbach wegfallen würden, sei aus der Luft gegriffen: "Es bleiben weiterhin beide Haltestellen im Ort erhalten", sagt Riedemann. Der Ortsbeirat habe sich mit den Anwohnern auf eine Lösung geeinigt.

 

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Melsunger Allgemeinen.

Von Damai D. Dewert

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare