Stroh in Flammen: 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz

Willingshausen. Mehr als 100 Feuerwehrleute waren in der Nacht zum Sonntag in Willingshausen im Einsatz. Nach Angaben von Gemeindebrandinspektor Horst Faust hatte gegen 1.40 Uhr ein Holzunterstand in der Mühlengasse, unter dem circa 200 Heu- und Strohballen gelagert waren, in Flammen gestanden.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Willingshausen, Wasenberg, Loshausen, Steina und Merzhausen. Später war Wehr aus Röllshausen noch nachalarmiert worden.

Nichts mehr zu retten

An dem Unterstand, auf dessen Dach eine Photovoltaikanlage installiert gewesen war, sei nichts mehr zu retten gewesen, erklärte Faust. Rund herum sei abgelöscht worden, da das Feuer auf benachbarte Bäume und ein Holzlager hätte übergreifen können.

Einsatz bis zum Vormittag

Vor Ort waren auch Einsatzkräfte des THWs, die mit ihrem Gerät die Strohballen aus dem Unterstand zogen. Versorgt wurden die Feuerwehrleute von der Schnellen Eingreiftruppe des Roten Kreuzes. Am Sonntagvormittag konnten die meisten der Feuerwehrleute den Einsatz beenden. Die Feuerwehr Willingshausen übernahm die Brandwache.

Die Brandursache und die Höhe des Schadens sind noch nicht bekannt. (syg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare