Stromausfall in Breuna: Biogasanlage drohte überzulaufen

Wettesingen. Durch einen Stromausfall in der Nacht von Donnerstag auf Freitag drohte die Biogasanlage im Breunaer Ortsteil Wettesingen überzulaufen. Die Feuerwehr Breuna und das Technische Hilfswerk (THW) Wolfhagen waren im Einsatz, um die Anlage mit Notstrom zu versorgen.

Gegen 8 Uhr war die reguläre Stromversorgung wieder hergestellt. Ingo Baake, Betriebsleiter der Biogasanlage, bemerkte den Stromausfall gegen 2.30 Uhr. Baake alarmierte daraufhin die Feuerwehr, die mit einem Notstromaggregat Hilfe leistete.

„Ohne Strom wäre der Behälter der Biogasanlage übergelaufen“, sagte Baake. „Die Rührwerke müssen 24 Stunden rühren, sonst kann das Gas, das dabei entsteht, nicht entweichen.“ Die Breunaer Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen im Einsatz und sorgte mit einem Notstromaggregat für Abhilfe.

„Wir haben zweieinhalb Stunden Strom geliefert“, sagte Wehrführer Marc Döring. Um vier Uhr morgens wurde das Technische Hilfswerk Wolfhagen hinzugezogen, das mit einem leistungsstärkeren Aggregat für Notstrom sorgte.

In Breuna musste in der Nacht ein defektes Stromkabel repariert werden, teilte Günther-Michael Birmes mit, Sprecher von Eon Mitte. Am Strommast in Wettesingen sei ein Überspannungsableiter defekt gewesen, der getauscht werden musste. „Deshalb waren die Einwohner hier erst um 6.19 Uhr wieder am Netz, in den übrigen Orten wurden die Kunden wieder zwischen drei und vier Uhr mit Strom versorgt.“ (che)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare