Stromkabel soll unter der Erde verlegt werden

Knüllwald. Das Knüllwälder Parlament meldet bei der Verlegung der 380 KV-Hochspannungsleitung von Wahle nach Mecklar Bedenken an. Da es bei Morschen-Wichte eine Umlegung der Trasse gab, führt sie nun durch die Gemeinde Knüllwald bei Niederbeisheim. Dort sei ein Aussiedlerhof stark betroffen.

Das Parlament fordert nun eine Umlegung der Trasse. Weiter wollen die Gemeindevertreter, dass die Kabel in Knüllwald umweltverträglich für die Natur in der Erde verlegt werden. (zty)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare