Suche nach 26-Jährigem in Badesee abgebrochen

Kirchhain. Wegen schwieriger Verhältnisse ist die Suche nach einem 26 Jahre alten Mann in und bei einem Badesee nahe Kirchhain (Kreis Marburg-Biedenkopf) am Samstagnachmittag abgebrochen worden.

Lesen Sie auch:

- Seit Freitag vermisst: Großaufgebot sucht Mann in Badesee bei Kirchhain

Die Bodenverhältnisse in dem See seien „sehr schwierig“ und es herrsche „absolute Dunkelheit“, sagte ein Polizeisprecher in Gießen. Eine Fortsetzung der Suche nach dem Mann, der nach Zeugenaussagen am Freitag in dem See ertrunken sein soll, sei zunächst nicht geplant. Mit einem Freund war der Vermisste im See schwimmen gewesen, aber nicht wieder an Land gekommen. Das Baden in dem Baggersee sei nicht erlaubt, teilte die Polizei mit.

Bereits am Freitag hatten rund 120 Rettungskräfte bis spät in die Nacht nach dem 26-Jährigen gesucht. Am Samstag waren zwölf Kräfte des DLRG mit vier Rettungshunden der DRK-Rettungshundestaffel und einem Boot vor Ort. Die Oberfläche des Sees wurde nach Geruchsspuren abgesucht. Auch Taucher waren im Einsatz.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare