Keine Sonntagsöffnung am 24. Dezember

Supermärkte im Schwalm-Eder-Kreis bleiben an Heiligabend geschlossen

+
Markt an Heiligabend nicht geöffnet: Das Tegut in Ziegenhain ist Weihnachten geschlossen. Auf dem Bild von links: Mitarbeiterin Kristina Koch und Geschäftsführer Udo Himmel.

Schwalm-Eder. Auf die letzten Weihnachtseinkäufe am Vormittag des 24. Dezembers müssen die Menschen im Schwalm-Eder-Kreis dieses Jahr verzichten.

Trotz einer Sonderregelung, nach der Lebensmittelmärkte an Heiligabend – der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt – in der Zeit von 10 bis 14 Uhr öffnen dürfen, bleiben die Märkte im Landkreis zu. Das ergab eine HNA-Umfrage unter den größeren, im Schwalm-Eder-Kreis ansässigen Lebensmittelgeschäften.

Die Unternehmen und Händler begründen diesen Schritt vor allem mit Familienfreundlichkeit. „Wir werden an Heiligabend nicht öffnen“, sagte Kai Mohr, Leiter des Rewe-Marktes in Homberg: „Wir haben wochentags bis 22 Uhr geöffnet, auch am Samstag. Da sollte man wirklich alles im Haus haben. Wir wollen unseren Mitarbeitern den freien Sonntag gönnen, gerade an Heiligabend.“

Auch Discounter bleiben geschlossen

So halten es auch die übrigen großen Supermarkt- und Discountketten: Ob Aldi, Rewe mit Penny, Tegut, Edeka oder Kaufland – sie alle bleiben Heiligabend geschlossen. „Nur so können unsere Mitarbeiter nach der verkaufsintensiven Woche Heiligabend in Ruhe im Kreis ihrer Familien und Freunde begehen“, teilte Kaufland-Pressesprecherin Anna Münzing mit. Verhalten hingegen äußert sich Thorsten Hellwig, Inhaber des Edeka in Remsfeld: „Es ist eine Frechheit, dass unsere Mitarbeiter an Heiligabend arbeiten sollen.“ Dennoch befinde er sich im Wettbewerb: „Falls alle anderen öffnen, müssten wir nachziehen.“

Gewerkschaft begrüßt die Entscheidung

Die Gewerkschaft Verdi begrüßt den Schritt. „Gerade im Einzelhandel ist das Weihnachtsgeschäft eine große Belastung für die Mitarbeiter“, so Heike Medeke, Vize-Bezirksvorsitzende im Bezirk Südwestfalen. Zudem sei Verdi generell gegen eine Öffnung an Sonntagen und verweist auf die Mitarbeit bei der „Allianz am freien Sonntag“. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare