Armbanduhr kann Leben retten

+
Spezialisten für IT-Service und Sicherheitstechnik: Das Aux Systemhaus an der Wierastraße in Treysa.

Schwalmstadt. Das Aux Systemhaus in Treysa bietet intelligente Lösungen für Geschäfts- und Privatkunden an. Neben dem IT-Service umfasst das Portfolio auch Produkte der Sicherheitstechnik.

Die sogenannte „Cares.Watch“ ist eine Uhr, die als ein aktives Notruf-System fungiert. Das Besondere: Sie ist nicht ortsgebunden, unauffällig und sieht aus wie eine vollkommen normale Uhr. Sie ist mit nur einem Knopf überaus einfach zu bedienen.

Im Notfall kann der Träger per Anruf mit Freisprechen, per E-Mail und SMS alarmieren. Die Uhr überwacht und vergleicht die Aktivitäten selbstständig und arbeitet mit Mobilfunk auch unterwegs zuverlässig. Die „Cares.Watch“ erkennt Notfälle wie Stürze und Orientierungsverlust und kontrolliert und übermittelt regelmäßig die Herzfrequenz. Bis zu drei Personen werden beliebig oft mit allen Informationen versorgt.

Notruf-Ortung per GPS

Die Ortung erfolgt zuverlässig und genau per GPS, WLAN- und GSM-Netz. Gleichzeitig ist die Uhr auch ein Mobiltelefon mit Telefonbuch für zehn Nummern – also die perfekte aktive Überall-Notruf-Ortungs-Armband-Uhr.

Egal, ob Modernisierung oder komplette Neueinrichtung – im Aux Systemhaus finden Geschäftskunden wie Privatpersonen garantiert die richtigen Lösungen. Denn eines ist klar: „Telekommunikation und IT-Technik lassen sich heute nicht mehr trennen“, sagt Inhaber Lars Degen. Netzwerktechnik, IT-Support – also die Betreuung und Verwaltung – aber insbesondere das Thema Sicherheit beschäftigt aktuell viele Nutzer. Kompetente Beratung, aber auch ganz praktische Hilfe wie Datenrettung und Backup-Systeme, gehören zum Portfolio der Firma. Individuelle Lösungen erarbeitet das Team für Firmenkunden. „Wir bieten Full-Service – ein Auftrag wird von der Lieferung über die Installation bis zur Inbetriebnahme von uns erbracht. Der Kunde bekommt seine Lösung aus einer Hand. Bezahlbare Lösungen, die flexibel mitwachsen, sind unsere Spezialität. Dabei behalten wir die Finanzierung stets im Blick“, erklärt Degen.

Download

PDF der Sonderseite Rotkäppchen-Card

Das Herz eines jeden Unternehmens stecke oft in der IT. Gerade deshalb sei eine stete Überwachung so wichtig. Das Systemhaus kontrolliert den Speicherplatz, die Funktionen, behält Temperaturen im Blick. Zuvor wurden mit dem Kunden Grenzwerte definiert. Das Unternehmen betreut kleine und mittlere Unternehmen umfänglich: In wöchentlichen oder monatlichen Übersichten erhalten die Firmen einen Überblick über Störungen. „Der Kunde bemerkt die Störung häufig gar nicht. Wir werden benachrichtigt und reagieren sofort“, sagt Degen. Dabei ist das Sorglos-Paket bereits ab einer monatlichen Pauschale von 9,90 Euro zu haben. Möglich ist auch ein Backup außer Haus. Das Systemhaus arbeitet hier mit zertifizierten Rechenzentren zusammen. Das Aux Systemhaus entwickelt die Software selbst.

Direkter Support

Armin Happel und Lars Degen ziehen eine überaus positive Geschäftsbilanz: „Wir konnten unsere Ergebnisse im vergangenen Jahr deutlich verbessern“, erklären die Unternehmer. Im Bereich Service und Support konnten Kunden hinzugewonnen werden. Geschätzt werde vor allem eine unkomplizierte Zusammenarbeit.

Neben Serviceplänen erstelle man Lösungen in den Bereichen Datensicherung, Objektschutz, Videoüberwachung und Kassensysteme. Dabei setzen die Treysaer auf die richtigen Partner. „Wir arbeiten direkt mit Herstellern zusammen – somit können wir den direkten Support garantieren. Schnell und unkompliziert.“ (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare