Digitaler Service für alle Lagen

+
Innovative, digitale Helfer im Alltag: Lars Degen präsentiert die Anwendung eines sogenannten 2-in-1-Gerätes.

Treysa. Innovativ und immer wieder den neuen Trends der IT-Branche auf der Spur sind Armin Happel und Lars Degen vom Aux Systemhaus in der Wierastraße 20 in Treysa.

„Die Computertechnik entwickelt sich rasant und die Anwendungsmöglichkeiten im privaten und geschäftlichen Sektor werden immer komplexer“, sagt Lars Degen. Aktuell ist er von den sogenannten „2 in 1 Geräten“ begeistert. Die neuen Computer sind eine spannende Kombination aus digital und analog. „Die Anwendungen sind praktisch unbegrenzt, denn mit einem speziellen Stift können Sie direkt auf den Bildschirm schreiben und sich so Notizen machen, Wichtiges unterstreichen oder Ihren Mitarbeitern schnell und konkret Informationen zukommen lassen“, nennt Degen nur einige der Möglichkeiten.

Überall-Notruf

Gab es früher nur den Hausnotruf für die eigenen vier Wände, bietet Cares.Watch einen aktiven Überall-Notruf für drinnen und draußen. Cares.Watch ist eine moderne Armbanduhr, in die ein komplettes aktives Notrufsystem integriert ist. Die Cares.Watch sieht aus wie eine herkömmliche normale Uhr, auf der natürlich auch die Zeit angezeigt wird, doch leistet sie noch viel mehr: Die Software erkennt Stürze, Orientierungsverlust, Kreislaufprobleme und andere Notsituationen und erstattet automatisch Meldung, so ist sie für Senioren oder gesundheitlich eingeschränkte Personen perfekt geeignet. „Die automatische Notfall-Erkennung wurde von uns entwickelt und zum Patent angemeldet“, sagt Armin Happel. Außerdem könne der Nutzer wählen, ob er eine passive Beobachtung wünsche oder eine regelmäßige Status-Mitteilung, so der Geschäftsführer.

Intelligente Bildschirm-Steuerung

Ob Fitnessstudios, Bäckereien, Eventkneipen oder Touristeninformationen, die intelligente Bildschirm-Steuerung, von Happel und Degen kurz „Aux Fluid“ genannt, zeigt Angebote und Leistungen zeitgemäß und flexibel steuerbar. Die Botschaften laufen entweder auf einem oder auch auf mehreren Bildschirmen an unterschiedlichen Orten. Kleine Videoclips lassen sich auf den Bildschirmen ebenso abspielen wie aktuelle Angebote und Informationen.

Download

PDF der Sonderseite RotkäppchenCard

„Für Betriebe mit mehreren Filialen ist dieser Service sehr praktisch“, so Lars Degen. „Sie können mit Aux Fluid auf die Regionen zugeschnittene Angebote darstellen.“ Die Anwendungsmöglichkeiten sind ausgesprochen vielfältig. „Auch Kommunen können ihre Bürger mit Aux Fluid schnell und aktuell über Wichtiges informieren“, sagt der Geschäftsführer. „Wir stellen das komplette System aus Software und Hardware zusammen“, so Degen.

Komplexe Kassensysteme

Seit 2017 schauen die Finanzämter bei der Abrechnung und dem Kassenbericht von Cafés, Restaurants und Kneipen genauer hin. „Wir bieten vernetzte Kassensysteme, die in einer Hauptkasse münden“, erklärt Degen. Das Systemhaus kümmert sich um die Installation, Pflege und regelt das sogenannte Backoffice. „Unsere flexiblen, durch eine Software gesteuerte Kassensysteme, können auch auf alle Neuerungen, die den Geschäftsleuten in Zukunft noch ins Haus stehen, angepasst werden“, versichert der Geschäftsführer.

IT-Support für Unternehmen

Netzwerktechnik, IT-Support – also die Betreuung und Verwaltung -, und Sicherheitstechnik sind weitere Schwerpunkte von Aux Systemhaus. „Wir bieten einen Full-Service an. Jeder Auftrag wird von der Lieferung über die Installation bis zur Inbetriebnahme von uns erbracht“, sagt Armin Happel. „Wir finden für jeden Kunden maßgeschneiderte und bezahlbare Lösungen, die flexibel mitwachsen.“ (zcd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.