Tagesklinik in Melsungen nimmt Betrieb auf

Asklepios Klinik Melsungen: Der Umbau für die Tagesklinik im zweiten Obergeschoss war mit knapp 1,2 Millionen Euro veranschlagt. Das Land hat das Projekt mit 836 000 Euro aus dem Konjunkturpaket II gefördert. Vitos ist Mieter des Klinikums. Foto: Gehlen

Melsungen. Im Klinikum Melsungen gibt es ab Mittwoch ein neues Angebot: Das Klinikunternehmen Vitos eröffnet eine psychiatrische Institutsambulanz (PIA) und eine Tagesklinik.

Dort können sich Patienten behandeln lassen, ohne aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen zu werden. Nach monatelangen Umbau- und Ausbauarbeiten bietet die Tagesklinik nun 15 Plätze für Patienten. Neun sind bereits belegt. Das therapeutische Angebot richtet sich an Menschen mit seelischen Erkrankungen.

Die psychiatrische Tagesklinik ist speziell für Patienten, die keine vollstationäre Therapie benötigen oder eine Krankenhausbehandlung abgeschlossen haben. Sie bilde damit eine wichtige Brücke zwischen der ambulanten und vollstationären Versorgung von Patienten, heißt es in einer Mitteilung.

Die Räume im zweiten Obergeschoss des Melsunger Klinikums sind neu ausgestattet. Es gibt Räumlichkeiten für verschiedene Therapieangebote, zum Beispiel Einzel- und Gruppengespräche, Ergo- und Bewegungstherapie und Alltagsbewältigung sowie eine große Küche und Ruheräume.

Leiter des Teams ist der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Frank Berkofsky. Auch auf Psychologie spezialisierte Psychotherapeuten, Psychologische Fachkrankenschwestern, Krankenpflegerinnen, Medizinische Fachangestellte, Ergo- und Physiotherapeuten komplettieren das Team. Die Zahl der Mitarbeiter hängt von der Belegung ab.

In der Tagesklinik werden Menschen, die beispielsweise unter Depressionen, Angsterkrankungen, psychotischen Störungen leiden oder sich in einer Lebenskrise befinden, teilstationär behandelt.

„Der große Vorteil einer teilstationären Behandlung ist, dass die Patienten in ihrem sozialen Umfeld bleiben und die Therapieangebote tagesklinisch wahrnehmen können“, sagt der stellvertretende Klinikdirektor der Vitos-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bad Emstal, Wolfgang Kloß. Die Therapie findet von Montag bis Freitag ganztägig in der Tagesklinik statt; die Abende und Nächte sowie die Wochenenden werden zu Hause im gewohnten Lebensumfeld verbracht.

In der Ambulanz werden Patienten ausschließlich ohne Krankenhausaufenthalt behandelt. Sie bietet Diagnostik und Therapie. Die Patienten erhalten zum Beispiel Gesprächs- sowie Beratungsangebote, bei Bedarf wird eine medikamentöse Behandlung eingeleitet. (gör)

Vitos psychiatrische Ambulanz und Tagesklinik Melsungen, Kasseler Str. 80, Tel. 0 56 61/92 99 20

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare