Drei Mädchen gewannen den Wettbewerb der 6. Klassen der Borkener GHS

Talia Ay war die beste Leserin

Siegerinnen und Jurymitglieder: von links Stefanie Lange, Siegerin Talia Ay, Lisa Mandutz, Zilan Celikten und Sonja Lehmann. Foto: nh

Borken. Talia Ay aus der Klasse 6d der Borkener Gustav-Heinemann-Schule lag beim Vorleswettbewerb der Schule ganz vorne. Mit ihrer Lektüre „Whisper“ von Isabel Abedi überzeugte sie die Jury.

Den zweiten Platz belegte Lisa Mandutz (6c), Drittplatzierte wurde Zilan Celikten (6c). Für die Mädchen gab es Buchgeschenke, gesponsert von Sonja Lehmann (Buchhandlung Bücherwurm).

Die Jury bestand aus Sonja Lehmann, den Deutschlehrerinnen Christin Hembd, Katharina Koch und Stefanie Lange sowie der Vorjahressiegerin Denise Engeldinger aus der Klasse 7a.

Eröffnet wurde der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen mit Musik der Bläserklasse 5b unter Leitung von Inge Umbach.

Beim Vorlesen achtete die Jury auf die Auswahl des Textes, deutliche Aussprache, angemessenes Lesetempo, sinngemäße Betonung sowie die inhaltsgetreue Wiedergabe der Stimmung im Text.

In der ersten Leserunde lasen die sechs Schülerinnen einen vorbereiteten Text. In der zweiten Runde erhielten sie als Überraschungslektüre „Das Austauschkind“ von Christine Nöstlinger. Daraus mussten sie unvorbereitet einen Textausschnit vorlesen. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare