Tankstellenüberfall in Melsungen - Kassiererin war eingesperrt

Melsungen. Zwei maskierte Männer haben in der Nacht zu Montag eine Tankstelle in Melsungen überfallen. Laut Polizei sperrten sie die Angestellte in einen Nebenraum.

Die Tat ereignete sich in der Nürnberger Straße. Kurz nach 23 Uhr betraten die Männer den Verkaufsraum der Tankstelle und bedrohten die 40-jährige Angestellte mit einem Messer. Kunden befanden sich zu dieser Zeit nicht in der Tankstelle.

Die Männer erbeuteten einen kleinen dreistelligen Wechselgeldbetrag sowie einige Schachteln Zigaretten. Bevor die Täter den Tatort verließen, sperrten sie die Angestellte in einen Büroraum ein. Von dort gelang es der Frau später, die Polizei zu verständigen. Die alarmierte die Feuerwehr Melsungen, um die verschlossene Tür zu öffnen. Zudem wurde vorsorglich ein Rettungswagen gerufen. Die 40-jährige Angestellte blieb unverletzt, war aber geschockt.

Eine Fahndung der Polizei blieb bisher erfolglos. Laut Ermittlern waren beide Männer etwa 1,60 Meter groß und schlank. Sie trugen dunkle Hosen, schwarze Jacke und Kapuzenpulli. Einer war mit einer Mütze und einem schwarzen Tuch mit weißen Streifen vermummt, der andere trug eine schwarze Sturmmaske. Beide Täter waren mit einem 25 Zentimeter langen Messer bewaffnet. (gör)

Hinweise an die Polizei in Homberg, Tel. 05681/7740. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare