Tausende werden wieder im Rotkäppchenland erwartet

+
Die Marktstrecke wird zur Flaniermeile: 140 Händler haben bereits feste Zusagen für ihre Standplätze.

Im Jahr 1694 erteilte Landgraf Karl von Hessen-Kassel dem damaligen Marktflecken Frielendorf ein Marktprivileg für den Himmelsfahrtsmarkt und setzte damit eine Erfolgsgeschichte in Gang. Die Tradition des Himmelfahrtsmarkts ist seit der Privilegienverleihung vor 320 Jahren ungebrochen.

Hatte der Krammarkt in früheren Zeiten noch überwiegend Versorgungsfunktion, ist er heute in erster Linie ein großer Freizeitspaß.

Die Marktstrecke auf der Haupt- und Mühlenstraße verwandelt sich am 28. und 29. Mai wieder in eine Flaniermeile und Treffpunkt für Jung und Alt. In diesem Jahr haben 140 Händler eine feste Zusage für einen Standplatz erhalten. „Erfahrungsgemäß melden sich aber am Morgen des Markttages noch Händler an, sodass mit über 150 Marktbeschickern je nach Platzverfügbarkeit zu rechnen ist“, erklärt die diesjährige Marktmeisterin Liane Kuchar.

Auf dem Traditionsmarkt in der Ohetalgemeinde werden sich die Stände wieder dicht an dicht aneinanderreihen und allerhand Nützliches anbieten: Schuhe, Besen, Holzwaren, Stahlwaren, Sonnenbrillen, Autopflegemittel, Textilien, Uhren, Backzubehör, Gewürze und Kräuter, Spielwaren, Suppen, Hosenträger und Gürtel, Blumen, Schmuck; Glückwunschkarten, Handtaschen, Gemüsehobel, Kunsthandwerk, Gardinen – kurz um: Alles, was man in Haus und Garten gebrauchen kann.

Kulinarisches Angebot

Damit die Besucher nicht hungrig oder durstig durch Frielendorf laufen müssen, gibt es von der Bratwurst über chinesische Spezialitäten bis hin zur Zuckerwatte ein breit gefächertes kulinarisches Angebot für jeden Geschmack.

Für den Fahrspaß der „Kleinen“ sorgen wieder zwei Kinderkarussells und für die „Großen“ bietet der beliebte Autoskooter Gelegenheit, das Fahrtalent unter Beweis zu stellen.

Download

PDF der Sonderseite Himmelfahrtsmarkt

Der Startschuss für das bunte Markttreiben fällt am Mittwoch, 28. Mai um 11 Uhr. Am Himmelfahrtstag, 29. Mai, öffnen die Budenbesitzer bereits um 10.30 Uhr ihre Stände, ab 13 Uhr laden auch die Frielendorfer Geschäftsleute zum Bummeln ein. Das Marktgeschehen unter freiem Himmel geht an beiden Tagen bis 18 Uhr.

Besucher werden gebeten, die weiträumigen Parkmöglichkeiten rund um den Markt zu nutzen und auf die entsprechenden Beschilderungen zu achten. (zmh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.