Ex-Rehacentrum heute nicht unterm Hammer

Termin aufgehoben

Neukirchen. Im Wiederversteigerungsverfahren des ehemaligen Rehacentrums Urbachtal in Neukirchen gibt es zumindest eine Pause. Am heutigen Dienstag sollte eigentlich der zweite Termin am Amtsgericht Treysa sein, der jedoch kurzfristig aufgehoben wurde.

Über die Hintergründe war Bürgermeister Klemens Olbrich nicht informiert worden. Es sei die Entscheidung der zuständigen Rechtspflegerin, erläuterte er auf Anfrage der HNA. Ob und wieviel möglicherweise der niederländische Eigentümer der auf 2,5 Mio. Euro taxierten Immobilie gezahlt hat, wusste Olbrich ebenfalls nicht zu sagen.

Fest steht, dass heute ernsthafte Interessenten erschienen wären, die sich das Objekt günstig sichern wollten. Die Stadt wollte nicht wieder ins Bietverfahren einsteigen. Sie versucht lediglich, Außenstände in Höhe von 350 000 Euro zu erlösen. Dem säumigen Investor steht es zu, eine Zahlung zu leisten und so in das Verfahren einzugreifen. Neukirchen hat die Wiederversteigerung 2008 eingeleitet, um an Gebühren zu kommen. Ob das Geld nun fließt, war gestern noch unklar. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare