1. WLZ
  2. Hessen

Testpflicht für Schüler vorbei

Erstellt:

Von: Bea Ricken

Kommentare

Selbsttests für zu Hause
Ab dem 2. Mai gibt es keine Testpflicht mehr in der Schule. Die Schüler erhalten Kits, um sich zu Hause selbst zu testen. © Barbara Kamisli

Ab dem 2. Mai entfällt die Testpflicht an den Schulen, und das sorgt für erhebliche Kritik

Wolfhager Land – Ab dem 2. Mai entfällt in Schulen die Testpflicht in Sachen Corona. Die Schüler erhalten aber Tests als freiwilliges Angebot mit nach Hause.. Dies sorgt für erhebliche Kritik bei der Gewerkschaft für Erziehung und Bildung (GEW).

Angesichts der immer noch hohen Infektionszahlen hätte man das eingeübte Testverfahren noch so lange beibehalten können, bis die Ansteckungsrate in den Schulen gesunken sei, erklärt Carsten Leimbach, Bezirksvorsitzender der GEW in Nordhessen.

„Wir befürchten, dass die Durchseuchung der Lernenden und Lehrenden in Kauf genommen und das Risiko von Long-Covid und schweren Erkrankungen ausgeblendet wird“, so Sprecher Leimbach.

Appell an Eltern und Schüler, das Angebot kostenfreier Tests zu Hause zu Nutzen

Schulleiter im Wolfhager Land appellieren deshalb an Eltern und Schüler, das Angebot kostenfreier Tests zu Hause zu nutzen. „Wir hoffen, dass es durch die fehlende Testung nicht zu einem Anstieg der Infektionen kommt“, sagt der Schulleiter der Wolfhager Walter-Lübcke-Schule, Ludger Brinkmann.

Immerhin seien 14 Kollegen positiv, obwohl 90 Prozent des Kollegiums weiter Maske tragen würde. Schon gestern wurden in der Wolfhager Schule die Test an die Schüler verteilt. Jeder erhält fünf Test für die nächsten zweieinhalb Wochen.

Auch die Bad Emstaler Christine-Brückner-Schule hat ihre Schüler ausgestattet. Laut stellvertretender Schulleiterin Heidi Völkerding ist es derzeit ruhig, was die Infektionsfälle betrifft. Vor den Osterferien habe es rund sieben Fälle pro Woche gegeben.

In der Zierenberger Elisabeth-Selbert-Schule sind laut Schulleiter Lars Grenzemann derzeit ein paar Kollegen erkrankt. Auch hier wurden die Tests am Freitag an die Schüler ausgegeben. (Bea Ricken)

Auch interessant

Kommentare