Vor dem Dom: Ingo Naujoks, Jedermann und eine Handvoll Kontrabässe

Teufel, Tod und Tonkunst

Sie waren schon in der Carnegie Hall in New York: Bassiona Amorosa, sechs Kontrabassisten und ein Pianist spielen Stücke von Vivaldi bis Jazz.

Fritzlar. Drei Tage Theater und Musik, drei Tage Spannung und beste Unterhaltung: Das bietet das Festival im Festival „Fritzlar Vor dem Dom“.

Immer am ersten August-Wochenende lädt der Kultursommer Nordhessen in die Domstadt ein. Für dieses Jahr hatten die Organisatoren ein glückliches Händchen bei den Engagements, denn die Vorverkaufszahlen sehen bisher sehr gut aus, war von der Stadtverwaltung zu hören.

Besonders das Theaterstück reizt viele Kulturinteressierte, denn für den „Jedermann“ sind bereits 400 Karten verkauft worden.

Mit dem berühmten „Spiel vom Sterben des reichen Mannes“, dem Schauspiel „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal, beginnt am Donnerstag, 2. August, das Festival. Aufgeführt wird die Geschichte von der Theater-Kompagnie Stuttgart, die die Parabel über Geiz und Unmenschlichkeit opulent in den historischen Barock- und Rokoko-Kostümen präsentiert.

Sie gastierten bereits in der Carnegie Hall in New York: Bassiona Amorosa. In einer ungewöhnlichen Besetzung haben sich junge Musiker, alle mehrfache Preisträger internationaler Wettbewerbe, zusammengefunden und begeistern als internationales Kontrabass-Ensemble das Publikum. Die besondere Note bringen die Musiker am Freitag, 3. August, aus ihren Heimatländern mit: Slowakei, Russland, Tschechien, Serbien, Georgien, Ukraine und Südkorea. Sechs Kontrabassisten und ein Pianist spielen Vivaldi und Jazz, Walzer und Beatles.

Ingo Naujoks mit Band verführt am Samstag, 4. August, als sympathischer Entertainer das Publikum in einer diabolischen Show mit teuflisch guten Live-Songs. Auch der Teufel ist nur ein Mensch, zwingt er uns doch täglich zu Entscheidungen zwischen Gut und Böse, oder vielleicht auch ein bisschen dazwischen…

Mit sarkastischem Humor reflektiert Schauspieler Naujoks die Rolle des Teufels in der Geschichte der Menschheit und macht klar, wie jeder von uns im ganz normalen Leben vom Teufel manipuliert wird. • Fritzlar Vor dem Dom, Open- air, 2. bis 4. August, Beginn immer um 21 Uhr. Karten: 22 Euro/ermäßigt 17 Euro. Vorverkauf: Kultursommer Nordhessen, Tel. 0561 / 988 393-99, Touristinfo Fritzlar, Tel. 05622/988643 sowie die HNA-Geschäftsstellen, im Online-Shop unter www.kultursommer-nordhessen.de, dort auch das gesamte Programm des Kultursommers Nordhessen.

Von Ulrike Lange-Michael

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare