Theater im Freien

Theatertruppe "3 hasen oben" veranstaltete Workshop für Jugendliche

+
Alles streng geheim: Die Workshopteilnehmer bei ihrer Präsentation am Samstag im Naturlehrgebiet. Nicht einmal ihre Eltern durften vorab Einzelheiten erfahren.

Treysa. Zehn Jugendliche nutzten die Sommerferien für den Kurs mit „3 hasen oben“ in Kooperation mit der Stadtjugendpflege.

Mit orangeroten Capes und Augenbinden tummelten sich am Samstagnachmittag angehende Superhelden im Naturlehrgebiet in Treysa. Zehn Jugendliche im Alter zwischen 13 und 20 Jahren nutzten die warme Sommerferienwoche für einen Theaterworkshop mit „3 hasen oben“ in Kooperation mit der Stadtjugendpflege.

Das Projekt wurde von LEADER, dem Netzwerk für Ländliche Räume, gefördert und war eine ganz geheime Sache.

Selbst die Eltern der Kids erfuhren erst am Samstagnachmittag von dem, was ihre Teenager die Woche über so erlebt haben. „Die haben kein Wort erzählt. Das war schon merkwürdig für uns“, sagten die Eltern, die auch vor der Abschlussvorstellung am Eingang des Naturlehrgebietes zu warten hatten. 

Wasserschlachten und Pizza

Superhelden agieren eben im Verborgenen und so bekamen die Erziehungsberechtigten erst im szenischen Spiel einen Eindruck vom Erlebten ihrer Kinder. Silvia Pahl, Klaus Wilmanns und Maxi Buck zeichneten sich für die Inhalte des Sommerworkshops verantwortlich und führten die Jugendlichen Schritt für Schritt in die kreative Theaterwelt ein. 

Für Rhoda Kalms war es gar schon der vierte Sommer-Workshop, liebt sie doch die besondere Atmosphäre und die vielen Freundschaften zu Gleichgesinnten: „Wir lachen extrem viel und haben einfach Spaß miteinander“, so die junge Nachwuchsschauspielerin. 

Wasserschlachten und Pizza essen gehörten auch zum Workshop, wo sonst auch dem Komposthaufen gelauscht und einfach der Phantasie freien Lauf gelassen werden konnte. Schlussendlich präsentierte sich die Superhelden-Kommission auf einer Pressekonferenz aus dem Waldbrand-Krisengebiet Griechenland oder man übte sich kurz im Retten der Welt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare