Theaterverein stellt sich den Aufgaben

hr4 ist in Deute zu Gast: Kulturstall auf Sendung

+
Deute von oben: Das Dorf am Fuße des Lotterbergs liegt knapp 20 Kilometer südlich von Kassel und hat seine Einwohnerzahl in den vergangenen 50 Jahren etwa verdreifacht. Politisch gehört es zu Gudensberg. 2014 wird die 700-Jahrfeier stattfinden.

Deute. Der Kulturstall Deute, seit einigen Jahren eingetragener Verein, hat am heutigen Freitag nicht nur Premiere mit dem "Sommernachtstraum" von Shakespeare, sondern steht außerdem im Zentrum einer Radio-Livesendung von hr4.

Der Radiosender des Hessischen Rundfunks berichtet am Sonntag, 16. Juni, zwei Stunden lang aus dem Gudensberger Stadtteil Deute. Der Übertragungswagen steht bereits ab Mittag an der Alten Schule, die als Gemeinschaftshaus genutzt wird.

Anlass für die Übertragung ist die Sendereihe "Mein Verein in hr4", die schon im 10. Jahr läuft. Der Sender gibt immer sonntags von 15 bis 17 Uhr einem hessischen Verein die Gelegenheit, sich in seiner Heimatregion vorzustellen. Dieses Mal ist der Kulturstall Deute an der Reihe.

48-Stunden-Aufgabe

Schon im Vorfeld wird eine Aufgabe ausgesucht, die die Vereinsmitglieder innerhalb von 48 Stunden erledigen müssen.

Außerdem wird es ein Quiz mit Fragen zur Region, zum Heimatort und zum Verein selbst geben, die zwei Kandidaten innerhalb von 60 Sekunden beantworten müssen. Dritte Aufgabe ist das "Hochstapeln", bei dem sechs Vereinsmitglieder in einer vorgegebenen Zeit aus Bauklötzchen einen möglichst hohen Turm bauen müssen. Und schließlich muss ein Schütze benannt werden, der mit einer Kinderarmbrust zweimal auf zwei Kunststoffäpfel schießen soll.

Pro Aufgabe werden Punkte verteilt. Wer schließlich 2013 die meisten Punkte gesammelt hat, wird am Jahresende zum "Verein des Jahres" ernannt.

Gleichzeitig will man die Radiosendung in dem 900-Einwohner-Dorf nutzen und auf das Jubiläum im kommenden Jahr aufmerksam machen: Deute wird im Jahr 2014 nämlich 700 Jahre alt. Das soll im Sommer ordentlich gefeiert werden

Die Livesendung am Sonntag wird von 15.05 Uhr bis 17 Uhr im Radio zu hören sein. Im Durchschnitt hat der Sender nach eigenen Angaben etwa 400.000 Hörer.

Dorf-Café ist geöffnet

Wer miterleben und sehen will, was bei der Übertragung alles passiert, kann auch vor Ort dabei sein: Das Dorf-Café im Garten der Alten Schule wird bereits ab 14 Uhr geöffnet sein, es gibt Kaffee und Kuchen, Grillwürste und Getränke. (ula)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare