Nach Tierhalteverbot für landwirtschaftlichen Betrieb

Tierärzte retten verwahrloste Kühe aus Stall

+

Marburg. Eine Rinderherde haben Veterinäre im Südteil des Landkreises Marburg-Biedenkopf in Sicherheit gebracht. Das teilte der Landkreis am Donnerstagnachmittag mit.

Die Behörde habe außerdem gegenüber dem landwirtschaftlichen Betrieb ein Tierhalteverbot durchgesetzt, die Nutztierhaltung sei in dem betroffenen Betrieb aufgelöst worden.

Vorausgegangen waren wiederholte Verstöße gegen den Tierschutz und ein Gerichtsverfahren. Die Tiere wurden anderweitig untergebracht. Zwei Rinder waren am Donnerstag in so schlechtem Zustand, dass Tierärzte sie vor Ort einschläferten.

Laut Mitteilung wurden Tiere unter anderem nicht korrekt gefüttert und auch nicht ausreichend tierärztlich versorgt. Außerdem waren sie in den Stallungen einer Verletzungsgefahr ausgesetzt. Da die Mängel nicht abgestellt wurden, sprach die Veterinärbehörde schließlich das Tierhalteverbot aus.

Weitere Angaben machte der Kreis wegen laufender Ermittlungen nicht. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare