DRK: 221 Blutspender waren in Homberg dabei

Frank Tischer

Homberg. Die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hatten am Tag vor Heilig Abend in der Homberger Stadthalle noch alle Hände voll zu tun: 87 Frauen und 134 Männer kamen am Sonntag zum letzten Blutspendetermin vor Weihnachten.

Unter ihnen waren da auch gleich 13 Menschen, für die der Spendetermin eine Premiere darstellte. Der DRK-Blutspendedienst Hessen zeichnete zwei Frauen und zwei Männer für ihr großes Engagement aus. Die Goldene Ehrennadel für zehn Spenden hielten Jan Aubel, Gabriele Kellhammer und Tanja Weiss (alle Homberg). Bereitschaftsleiterin Elke Szemeczko ehrte DRK-Helfer Frank Tischer aus Knüllwald für 25 Blutspenden mit der goldenen Blutspender-Ehrennadel und einem Präsent.

Zwei Entnahmeteams des DRK-Blutspendedienstes Hessen waren in der Homberger Stadthalle im Einsatz, genau wie 26 Helfer des Homberger Jugend-Roten-Kreuzes. (red)

• Der nächste Blutspendentermin in Homberg findet am Freitag, 22. Februar, in der Homberger Stadthalle statt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare