Zwei HNA-Leser sahen Nico Z. auf der B3

Tödlicher Unfall: Polizei hat Hinweise

Schwalm-Eder. Die Polizei hat gestern zwei Hinweise auf den tödlichen Unfall erhalten, der sich in der Nacht zum 1. Advent auf der B3 bei Jesberg ereignete. Dabei war der 21-jährige Nico Z. aus Neustadt ums Leben gekommen.

Lesen Sie auch

Nico Z. starb auf der B3: Mysteriöser Unfall wirft viele Fragen auf

Ein Zeuge aus dem Schwalm-Eder-Kreis meldete gestern nach dem Bericht in der HNA, dass er zur fraglichen Zeit eine Person und ein Auto gesehen habe, das mit Warnblinlicht an der B3 gestanden habe. Auch eine HNA-Leserin aus Kassel informiert die Polizei über ihre Beobachtungen: Sie habe Hinweise auf den Mini-Car gegeben, den andere Zeugen zur Unfallzeit gesehen hatten, berichtet Polizeisprecher Reinhard Giesa.

Der junge Mann war in der Nacht zum 5. Dezember gegen 0.30 Uhr ohne Mantel im Schneetreiben auf der B3 unterwegs, als er von einem Auto erfasst wurde und tödliche Verletzungen erlitt.

Die Polizei hat keine Fragen zum Unfall, wohl aber zu den Umständen, die zu ihm führten. So weiß bislang niemand, wo sich Nico Z. am Abend des 4. Dezember aufhielt, wie er nach Jesberg kam und wo sich sein Mantel, sein Schal, sein Handy und MP3-Spieler befinden. Die Polizei sucht weiter nach den Fahrern eines Taxis oder Mini-Cars – es soll sich um einen schwarzen Mercedes handeln - und eines silbernen Audis. (bra) Kontakt: Polizei Schwalmstadt, Tel. 06691/9430

Aus Rücksicht auf das Opfer und die Angehörigen haben wir die Kommentarfunktion zu diesem Artikel gesperrt. (HNA Online)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion