In Top-Form: Ab Samstag ist das Niederelsunger Freizeitbad geöffnet

+
Das Freizeitbad Niederelsungen öffnet am Samstag: (von links) Jörg Mueller Badeaufsicht, Rainer Bremmer (Fachangestellter für Bäderbetriebe) und Klaus Wenzel, Leiter der Abteilung Umwelt und Tiefbau bei der Stadt Wolfhagen haben das Wasser getestet und sind sehr zufrieden.

Niederelsungen. Wie fleißig die Mitglieder des Fördervereins zur Förderung der Dorfentwicklung und Gemeinschaftspflege in Niederelsungen waren, kann man am schön hergerichteten Freizeitbad sehen.

Jetzt werden noch die letzten Unkräuter gezupft, dann ist alles tip top. Und ab Samstag ist das Freibad täglich von 13 bis 20 Uhr geöffnet. Die Badesaison läuft zwar schon, aber für die Verspätung gab es einen Grund: Probleme mit der Technik.

„Für die Verspätung entschuldigt sich die Stadt Wolfhagen“, sagte Klaus Wenzel, Leiter der Abteilung Umwelt und Tiefbau bei der Stadt Wolfhagen.

Jetzt ist aber alles gut und Wenzel vergisst auch nicht, die Mitglieder des Fördervereins mit Ralf Meister, dem Vereinsvorsitzenden, besonders zu loben. Sogar Kinder und Jugendliche hätten mit angepackt. Die Reinigung des Bades hat auch die Feuerwehr Niederelsungen und die Tauchschule von Claudia Groth unterstützt. „Die haben das Becken geschrubbt“, sagte Wenzel dankbar. Zuletzt wurden noch Wasserproben entnommen und aufgrund guter Werte hat das Gesundheitsamt grünes Licht gegeben.

Geschichte ist jetzt der alte Kiosk. Der wurde vom Förderverein nämlich zum Gerätelager umgebaut und ein neuer Kiosk errichtet. Der Förderverein hat das Kiosk-Gebäude ausgebaut, mit Wasser und Strom versorgt sowie elektrische Geräte und weitere Einrichtungsgegenstände angeschafft. Kioskbetreiberin ist Ingrid Gante. Bei ihr kann man auch die Eintrittskarten kaufen.

Jörg Mueller und Klaus Micino sorgen für einen sicheren Badebetrieb. Sie wechseln sich mit der Aufsicht ab. Und für die funktionierende Technik ist Rainer Bremmer, Fachangestellter für Bäderbetriebe der Stadt Wolfhagen, verantwortlich.

Das ehemalige alte Freibad in Niederelsungen wurde im Jahr 1994 zu einem modernen Freizeitbad umgebaut. Jetzt hat das Bad ein wettkampfgeeignetes 25-Meter-Becken mit fünf Bahnen, ein Sprungbrett (ein Meter) und eine Wasserkanone.

Für Kinder gibt es eine Kleinkinderrutsche in Form eines Elefanten, einen Wasserspielteller und ein wasserspeiendes Nashorn „Bubu“. Durch seinen ebenerdigen Eingang ist das Freizeitbad für Rollstuhlfahrer gut erreichbar und durch die Schaffung einer Behindertentoilette und Umkleidekabine ist das Freizeitbad behindertengerecht ausgestattet.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare