Marktplatz: Auf Tour mit Motorrad und Hund

+
Selbst gebaut: Lothar Vonholdt muss sich von seinem Hundeanhänger fürs Motorrad trennen.

Wenn man Hunde hat und diese bei Fahrten mit dem Motorrad mitnehmen möchte, braucht man einen geeigneten Anhänger.

Den hatte sich Lothar Vonholdt aus Frielendorf im Jahr 2009 selbst gebaut, um die beiden Eurasier Eisha und Bailey zu transportieren. So ging es mit Lothar Vonholdt am Lenker, Ehefrau Doris als Sozia und den beiden Hunden im Anhänger hinter der Goldwing an den Wochenenden auf große Tour.

Bildergalerie

Marktplatz: Lothar Vonholdt aus Frielendorf verkauft einen Motorradanhänger für Hunde 

Der Anhänger sollte keine einfache Kiste auf Rädern sein. Deshalb wurden an allen Seiten Fenster in die Alukonstruktion eingebaut, der komplette Innenraum isoliert und gepolstert, das Dach als Ausstellvariante konstruiert, um bei hohen Temperaturen den Innenraum schnell durchlüften zu können und Belüftung von vorn und Entlüftung nach hinten eingebaut. Dazu gibt es einen Stauraum für alles, was die Tiere unterwegs benötigen. Innenraum und der Stauraum sind abschließbar. Damit der Anhänger schließlich auch zum Motorrad passt, hat ihn Lothar Vonholdt in den Farben der Maschine in Metallicrot lackiert.

Bailey vertrug das Fahren nicht mehr

Doch im Laufe der Zeit bekam Hundemädchen Bailey das Mitfahren im Anhänger nicht mehr, ihr wurde richtig übel. Und die 16-jährige Hundedame Eisha allein mitzunehmen und die junge Bailey allein zu Hause zu lassen, kam für die Familie nicht infrage. Jetzt reist die Familie mit einem Camper durch die Lande, wodurch der Anhänger nicht mehr benötigt wird.

Der Anhänger in Metallicrot ist 1,20 Meter lang und einen Meter breit bei einer Höhe von 80 Zentimetern. Das Leergewicht beträgt 80 Kilo, die Nutzlast beträgt 60 Kilo. Der Aufbau ist komplett aus Aluminium. Der Hänger ist mit einer der StVO-entsprechenden Beleuchtung ausgestattet und zugelassen für eine Geschwindigkeit bis zu 60 Stundenkilometer. Die Anhängekupplung ist, wegen der Seitenlage des Motorrades bei Kurvenfahrten, drehbar. Der Anhänger braucht keinen TÜV, eine Betriebserlaubnis samt Gutachten liegt vor. Der neue Besitzer muss lediglich bei der Zulassungsstelle seinen Namen eintragen lassen. Der Anhänger soll für 2000 Euro VB verkauft werden. (Peter Zerhau)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.