1. WLZ
  2. Hessen

Tourismuspreis für die "Homeberger"

Erstellt:

Von: Gerd Henke

Kommentare

Preisübergabe: von links Jonathan Linker, Moritz Zinn, Christiane Kohl und Rainer Wälde.
Preisübergabe: von links Jonathan Linker, Moritz Zinn, Christiane Kohl und Rainer Wälde. © Tanja Temme

Homberg/Neuental. Die Jungunternehmer von den "Hombergern" werben mit außergewöhnlichen Ideen für ihre Heimatregion. Dafür erhielten sie nun den Tourismuspreis.

Die „Homeberger“ sind eine Initiative von zehn jungen Unternehmern, die bei Urlaubern und Gästen Interesse und Sympathie für ihre Heimat wecken wollen. Die Akteure stehen für Nachhaltigkeit, regionale Produkte, sinnstiftende Arbeit und authentische handwerkliche Erlebnisse. Mit individuellen Tourenvorschlägen verbinden sie beteiligte Betriebe. Das Projekt wurde Anfang der Woche in Hofgeismar mit dem Tourismuspreis der Grimm Heimat Nordhessen in der Kategorie Kooperationen ausgezeichnet.

Ein weiterer Preis ging an die Leader-Regionen Knüll und Schwalm-Aue. Sie haben eine Fortbildungsreihe „Servicequalität im ländlichen Raum“ aufgelegt. Die einzelnen Module sollen dazu beitragen, Touristinformationen im digitalen Zeitalter zukunftsfähig aufzustellen.

Das Projekt, mit dem die Stadt Schwalmstadt und das Rotkäppchenland kooperieren, wurde jetzt mit dem Tourismuspreis der Grimm Heimat Nordhessen ausgezeichnet.

Der Geschäftsführer des hessischen Tourismusverbandes, Hartmut Reiße, sieht darin ein wegweisendes Modell. Bei der Preisverleihung hielt er die Laudatio auf die Leader-Managerinnen Dr. Brigitte Buhse, Sonja Pauly und Heidrun Englisch. 

Auch interessant

Kommentare