Bunter Abend am Samstag: Einer der Höhepunkte des Euro Art-Kongresses

Über 200 Menschen kamen zum Schwälmer Abend

+
Schwungvoll auf der Bühne: Die Loshäuser Trachtengruppe.

Willingshausen war in Feierlaune. Über 200 Menschen fanden sich am Samstag in der Antreffhalle ein, um einen echten Schwälmer Abend zu erleben. Darunter die Teilnehmer der Euro Art sowie zahlreiche Willingshäuser.

„Es ist schön zu sehen, wie der Ort zusammenhält“, freute sich Willingshausens Bürgermeister Heinrich Vesper und lobte erneut die fleißigen Helfer.

Neben der Jahreshauptversammlung, den Neuwahlen Pierre Bedouelle als neuer Generalsekretär - und den Expertengesprächen wahrt der Kongress das kulturelle Erbe der Region, richtet zugleich aber auch den Blick nach vorne und schlägt eine Brücke zwischen den Zeiten und Nationen.

Den europäischen Gedanken hielt Malerin Hélène Hagendoorn aus den Niederlanden in einem lichtdurchfluteten Triptychon mit einem Kreis als Symbol der Verbundenheit fest, das sie der Gastgebergemeinde als Geschenk überreichte.

Die Loshäuser Tanz- und Trachtengruppe war mit zwei Tanzensembles unterschiedlichen Alters vertreten und gab eine Kostprobe der alten Schwälmer Tänze. Ihre professionellen Darbietungen mit Füßeaufstampfen, Klatscheinlagen, flinkem Partnertausch und urigem Jauchzen brachten die Bühne zum Beben und das Publikum in Begeisterungsstürme. Kerstin Heist (Saxofon), Valentin Pfalzgraf (Keyboard) und Michael Eiffert (Tuba) lieferten den authentischen, musikalischen Background für die kunstvollen Tanzeinla-gen.

Viele Trachten sind schon über 100 Jahre alt“, erzählte Doris Laudenbach, die Leiterin. So wie ihre Schuhe, die sie von ihrer Uroma geerbt habe. Die rote Tracht trügen „all die, die noch zu haben sind“, die grüne „die Verheirateten“ und die blaue, „die, die zu alt sind“, verriet Laudenbach.

Die „Happy Willingshausen Singers“ unter der Leitung von Hans-Wilhelm Stumpf sorgten mit „Down by the riverside“, „Put your hand“ und „Amazing grace“ für den internationalen Teil des Abends. Als Hauptspeise gab es Schwälmer Klöße mit Specksoße, dazu sahniges Gemüse und knackigen Salat. Eine cremige Schmandmousse sorgte für weitere Kalorienzu-fuhr - da hilft nur, die Waage ein paar Tage aus dem Bad zu verbannen.

Im nächsten Jahr findet der Euro-Art Kongress in Worpswede statt.

Von Dorothe Grebe

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe

Fotos vom Schwälmer Abend

Willingshausen: Schwälmer Abend in der Antreffhalle

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare