100 Teilnehmer beim sechsten hessischen RC-Wasserflugtreffen auf dem Campingplatz

Traum vom Fliegen überm See

Flieger-Liebhaber: Thorsten Schäfer (links) aus Kassel und Thomas Fischer aus Naumburg beim Wasserflugtreffen in Herzhausen. Foto: Dietzel

Naumburg/Herzhausen. Diese Geräte können beides: schwimmen und fliegen. Das ist es wohl, was die vielen Piloten, die beim sechsten hessischen RC-Wasserflugtreffen am Camping- und Ferienpark Teichmann in Herzhausen dabei waren, an Modellfliegern fasziniert.

Fast 100 Männer und Frauen aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden waren am Wochenende mit ihren Flugmodellen angereist. Über dem Baggersee ließen sie ihre Flugzeuge und Hubschrauber kreisen.

Mittendrin war auch Thomas Fischer aus Naumburg, der seinem Hobby Flugmodelle schon seit seinem fünften Lebensjahr nachgeht. „Die Leidenschaft dafür habe ich von meinem Vater geerbt“, erzählte er am Ufer des Sees. Mit Freiflugmodellen habe er angefangen. Als Elfjähriger lenkte Thomas Fischer zum ersten Mal einen Flieger bei Wettbewerben. „Mit 15 war ich dann in der ersten Bundesliga“, erinnert er sich. Jetzt beschäftigt er sich mit dem Elektroflug. Bei dem Wasserflugtreffen am Wochenende steuerte Thomas Fischer seine Cessna mit einer Spannweite von 1,40 Meter über den See. Sein Modell wiegt etwa 1200 Gramm, erklärt er. Bis zu 100 Meter hoch darf es fliegen, und bis zu einem Kilometer Entfernung reicht die Fernsteuerung.

Thomas Fischer baut in seiner Freizeit selbst Flugmodelle aus Holz. Doch um im Wasser robust zu sein, dafür eignen sich ihm zufolge eher Modelle aus Kunststoff.

Das Wasserflugtreffen auf dem Campingplatz wird jedes Jahr initiiert von Martin Amend. Es ist laut Veranstalter eines der größten in Europa. (sdl)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare