Clearwater-Ranch: Andrea Schache hat das Anwesen gekauft und für Gäste umgebaut

Treffpunkt für Pferd und Reiter

Will Beziehungen zwischen Pferd und Mensch verbessern: Die 43-jährige Andrea Schache ist neue Eigentümerin der Clearwater-Ranch. Fotos:  Rose

Gungelshausen. Pferde folgen nur frei und friedvoll demjenigen, der im Sinne des Pferdes handelt. Davon ist Andrea Schache überzeugt. Die 43-jährige Handwerksmeisterin und Pferdeexpertin ist die neue Eigentümerin der Clearwater-Ranch in Gungelshausen.

Sie hat das Anwesen gekauft, nach und nach baut sie die Gebäude um – mit ihrer ganz individuellen Handschrift. Fertig ist ein Gästehaus mit acht Zimmern. Bis zu zehn Menschen können hier übernachten.

Willkommen sind auf der Ranch nicht nur Menschen, sondern auch Tiere: Neben eigenen Pferden bietet Schache Unterstellmöglichkeiten für Pferde an. Bei der Haltung bevorzugt die gebürtige Schwäbin den so genannten Paddock Trail: Das ist eine natürliche Haltungsmöglichkeit, die stärker auf die Bedürfnisse des Pferdes eingehen soll. Die Tiere wandern viele Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche in kleinen Gruppen auf extra eingezäunten Wegen, auch Tracks genannt. „Wasser und natürliches Futter bekommen sie auf Bodenhöhe und man bietet interessante Beschäftigungsmöglichkeiten an, um einen Anreiz für natürliches Verhalten und Bewegung zu schaffen,“ so die Expertin.

Heu werde auf den Wegen verteilt, „um die Bewegung auch während des Fressens zu fördern“. Ziele seien, die Bewegung in natürlichen Gangarten sowie das Herdenverhalten zu fördern. Dadurch könne Krankheiten und Unarten vorgebeugt werden. Im Sinne des Pferdes werde auf natürliche Nahrung wie Hafer- und Weizenstroh geachtet.

Beziehung stärken

In Kursen und im Gruppenunterricht will Andrea Schache die Beziehung zwischen Mensch und Pferd stärken: „Das ist ähnlich wie bei Menschen. Man muss der Frage nachgehen, wem ich eigentlich gegenüberstehe“, sagt die 43-Jährige. Ziel sei, in Harmonie miteinander zu kommunizieren.

Die Ausbildung von Pferd und Reiter bietet die Expertin nicht nur auf ihrem Hof an, zum Unterricht fährt sie direkt zu Kunden. Das Anwesen ist auch eine Wanderreitstation. Urlaubsgästen, Tagesgästen oder Mitarbeitern von Firmen stehe das Gelände für Feiern offen, erklärt sie. Über das weitläufige Anwesen verteilen sich urige Sitzmöbel, eine Feuerstelle und Möglichkeiten zum Grillen.

Jeden Freitagabend öffnet zusätzlich der Saloon seine Türen: Der Treffpunkt verbreitet eine gemütliche und rustikale Atmosphäre. Seit einem Jahr lebt die Schwäbin mit ihrem Lebensgefährten und ihrer Tochter in Gungelshausen: „Ich fühle mich hier sehr wohl.“ (zsr)

www.clearwaterranch.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare