Trend-Getränk Bubble-Tea kommt bald aus Bad Zwesten

Bad Zwesten. Es geht weiter mit der Bad Zwestener Löwensprudel: Die beiden Baden-Württemberger Dr. Peter Schiwek und Mathias Bea haben Zwestener Löwensprudel von den Baunataler Integrationsbetrieben gekauft. Mit dem Duo hält auch ein Trend-Getränk Einzug.

Schon zum Weihnachtsgeschäft soll die Produktion laufen. Und das nicht nur mit der traditionellen Sprudel, sondern auch mit einem Modegetränk: Bubble-Tea.

Die Unternehmer haben sich die Rechte für das Abfüllen von Bubble-Tea in Flaschen, für Deutschland und Europa, gesichert. Wer also ab November Bubble-Tea aus Flaschen trinkt, hält eine Flasche in der Hand, die in Bad Zwesten abgefüllt wurde.

„Wir wollen aber auch den Zwestener Löwensprudel in alter Tradition weiterführen und hoffen ihn als Regionalmarke wieder in Nordhessen verankern zu können“, sagt Mathias Bea im HNA-Gespräch.

Die Unternehmer wollen den Betrieb zunächst modernisieren. „Etwa 1,2 Millionen Euro werden wir insgesamt investieren müssen“, sagt Bea. Man müsse den Betrieb modernisieren und den hygienischen Standarts anpassen. Daher könne man noch nicht gleich mit der Produktion beginnen.

„Der Betrieb der Bad Zwestener Löwensprudel wurde vor etwa anderthalb Jahren eingestellt“, sagt Bürgermeister Michael Köhler und fügt an, dass er restlos begeistert sei.

Mehr in der Mittwochsausgabe der HNA Fritzlar-Homberg.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare