Abschlusskonzert: 2500 Zuschauer jubelten Schirmherr Tony Marshall und Nicki zu

Schlagerstars in Treysa: Lieder voller guter Laune

Umjubelter hätten die Hephata-Festtage am Sonntag wohl nicht ausklingen können: Bei bestem Wetter drängten sich 2500 Menschen in und um das Zelt an der Gärtnerei, um Schirmherr Tony Marshall und Schlagersängerin Nicki zu sehen. Und selbstverständlich auch zu hören.

Enttäuscht wurden die Fans nicht. Punkt halb vier stürmte die bayerische Frohnatur die Bühne und löste damit ihr Versprechen vom Vorjahr ein. Damals musste das Konzert kurzfristig wegen schlechten Wetters abgesagt werden.

Nicki kam ein zweites Mal, sang – und siegte. Denn die fröhliche Sängerin, die den Zuschauern verriet, dass sie 2013 seit drei Jahrzehnten auf der Bühne steht. Dass Nicki keine Berührungsängste hat, bewies sie recht schnell. Es gab Polonaisen durch das Zelt und eine Showeinlage mitten im Publikum. Dabei flogen ihr nicht nur die Herzen, sondern auch Blumen und kleine Geschenke zu.

Beim Titel „Wenn Sehnsucht brennt“ überreichte ihr ein Fan sogar noch ein Lebkuchenherz. Die Gäste hielt es kaum auf den Stühlen, da wurde flott mitgetanzt oder nach vorn gestürmt – um Erinnerungsfotos zu schießen. Und beim „Bayerischen Cowgirl“ sangen viele lauthals mit.

Charmante Kollegen

Gute Laune hatte auch Organisator Reinhard Roth, der sich mehrere Jahre um eine Schirmherrschaft Marshalls bemüht hatte. „Es hat lang gedauert, aber jetzt hat es endlich geklappt.“ Und Tony Marshall ließ sich dann auch gar nicht lange bitten. Charmant bedankte er sich bei Kollegin Nicki: „Du hast für eine tolle Stimmung gesorgt.“

Der 74-Jährige heizte dem Publikum weiter ein. Im dunklen Nadelstreifenanzug nahm er die Gäste mit auf eine Reise in die 1970er-Jahre und sang seine populärsten Hits. Zum Schluss schrieben beide Stars noch fleißig Autogramme. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare