Gleise wieder freigegeben

Person am Bahnhof Treysa von Zug erfasst und getötet

Treysa. Am Bahnhof in Treysa wurde am Donnerstag gegen 10.15 Uhr eine Person von einem Zug erfasst und getötet. Nach Aussagen von Stadtbrandinspektor Stefan Kürschner und Polizeisprecher Reinhard Giesa handelt es sich bei der Person um einen 77-Jährigen aus dem Altkreis Ziegenhain.

Der Zugfahrer erlitt einen Schock.

Aktualisiert um 12.53 Uhr

Der ICE aus Frankfurt erfasste die Person beim Einfahren auf Gleis zwei. Die Feuerwehr Schwalmstadt war mit 15 Einsatzkräften vor Ort, außerdem Beamte der Kripo Homberg und der Bundespolizei Gießen. Am Bahnhof waren für die Dauer des Einsatzes Gleis eins und zwei voll gesperrt, der Zugverkehr wurde auf die anderen Gleise umgeleitet.

Inzwischen kommt es nicht mehr zu Behinderungen. 

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Unglück um ein Suizid handelt. (akh/cls)

Aus Rücksicht auf Opfer und Angehörige haben wir die Kommentarfunktion unter diesem Artikel gesperrt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion