Trickdiebe klauen Seniorin aus Wolfhagen die Rente

Wolfhagen. Opfer eines Trickdiebstahls wurde am gestrigen Vormittag eine 74-jährige Frau aus Wolfhagen. Dabei wurden der Rentnerin 540 Euro aus ihrer Geldbörse gestohlen.

Nach Angaben der Polizei hatte die Seniorin gegen 10 Uhr an einem Geldinstitut in der Wilhelmstraße ihre Rente in Höhe von 550 Euro abgehoben, als ihr plötzlich ein etwa 16 bis 17 Jahre altes Mädchen entgegen trat und sie mit einer Spendenliste in der Hand um eine kleine Geldspende „für Kinder im Ausland, die nichts zu essen haben“ bat.

Darauf holte die 74-Jährige ihre Geldbörse aus der Tasche und wollte aus dem Münzfach einen Euro spenden. Im gleichen Moment, so die bestohlene Frau, sei ein zweites, etwa gleichaltriges Mädchen von hinten hinzu getreten und habe sie „voller Dankbarkeit“ umarmt und geküsst. Dabei muss es einer der beiden Frauen gelungen sein, 540,- Euro zu entnehmen.

Die jungen Frauen sollen etwa 16 bis 17 Jahre alt sein und vermutlich aus Rumäninnen stammen. Beide waren schlank und mit einer beschriebenen Größe von 145 bis 150 cm auffallend klein.

Die Wortführerin hatte ein längliches Gesicht und schwarze, glatte, zu einem Zopf gebundene Haare und dunkle Augen. Sie trug bei der Tat heute Vormittag eine dünne, weiße Jacke. Die hinzu tretende zweite Person hatte ebenfalls dunkle Haare, die nach hinten gekämmt waren.

Sie trug eine dunkelblaue Fleecejacke. (uli)

Hinweise zu diesem Trickdiebstahl und den beschriebenen mutmaßlichen Täterinnen an die Polizeistation in Wolfhagen, Tel.: 05692 – 98290, oder an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561–9100.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare