IPhone und Umhängetasche erbeutet

Trio überfällt 25-jährigen Mann

Melsungen. Ein 25-jähriger Mann ist am frühen Mittwochmorgen überfallen worden. Laut Polizei war er gegen 3.20 Uhr zu Fuß auf dem Radweg zwischen Melsungen und Obermelsungen unterwegs, als ihm in Höhe der Schutzhütte drei Männer entgegenkamen.

Einer rammte den 25-Jährigen unvermittelt um, sodass er zu Boden fiel. Hierbei fielen ihm das Handy aus der Hand und die um die Schulter gehängte Umhängetasche zu Boden. Der Täter nahm das am Boden liegende Handy an sich. Eine weitere Person aus der Gruppe nahm die Umhängetasche. Anschließend rannten die drei in Richtung Obermelsungen davon.

Der 25-Jährige ging zu Fuß nach Melsungen und verständigte mit einem zweiten Handy die Polizei. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten die drei Täter unerkannt entkommen.

Die Täter erbeuteten ein Handy IPhone 6 in grau-schwarz mit olivfarbener Handyhülle und Ladekabel, eine Monatskarte des Nahverkehrs, eine Umhängetasche „Bayern München“ in rot und eine schwarze Powerbank.

Die drei Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter ist etwa 20 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 m groß. Er trug eine dunkel Mütze und eine dunkle Jacke. Die beiden anderen Täter sind jeweils etwa 20 Jahre alt und kleiner, beide trugen dunkle Jacken. 

Hinweise: Kripo in Homberg, Tel. 05681 / 774 0

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion