Morgen: Sportler starten wieder im Schützenwald

Trommler heizen Silvesterläufern ein

Machen Superstimmung: Die Trommler von Sempre Samba aus Bad Wildungen sind morgen im Schützenwald. Foto: Archiv

Schwalmstadt. Er gehört zum Jahresausklang in der Schwalm wie das Prosit um Mitternacht: 11 Stunden bevor das Jahr 2009 zu Ende geht, fällt morgen der Startschuss zum Ziegenhainer Silvesterlauf im Schützenwald.

Es ist die 39. Auflage des Sportevents für die Leistungs- und Hobbysportler. Der vom Tuspo Ziegenhain veranstaltete Lauf ist innerhalb des Schwalm-Eder-Laufcups in dieser Serie einer der traditionsreichsten, unterstrichen die Organisatoren.

Den Grundsteinleger waren unter anderen Siegfried Laabs und der letztes Jahr verstorbene Herbert Battenfeld. Der Termin habe seinen besonderen Reiz: Die einen Läufer wollen die letzte Chance nutzen, um sich in der Cup-Wertung noch nach vorn zu schieben. „Viele wollen das Laufjahr aber einfach auch nur entspannt ausklingen lassen. Aus dieser speziellen Mischung erklärt sich das besondere Flair.“ Das lassen sich auch viele Zuschauer nicht entgehen, die am letzten Tag des Jahres einen Ausflug in den Schützenwald unternehmen und die Atmosphäre genießen. Die wird von den heißen Rhythmen der Samba-Trommler von „Sempre Samba“ aus Bad Wildungen mitgeprägt. Sie motivieren auch die Sportler des Hauptlaufs, die dreimal am Start-Zielbereich vorbeikommen. Je nach Witterung, ob es eisig oder der Boden tief ist, freuen sich die Aktiven über die musikalische Aufmunterung. Nach der Siegerehrung treffen sich die Teilnehmer im Tuspo-Vereinsheim im Herbert-Battenfeld-Stadion. (aqu)

• 13 Uhr: Start Kurzstrecke (2700 Meter)

• 13.30 Uhr: Start Hauptlauf (8100 Meter)

Anmeldungen ab 12 Uhr in der ehemaligen Geriatrie.

Weitere Informationen: Bernd Bick, Tel. 0 66 91/ 6448 e-mail: ebbick@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare