Öffnung ab Ende August

Märchenlandtherme: Sanierungsarbeiten dauern an

Arbeiten unter Hochdruck: Im Bereich des Babybeckens müssen noch sämtliche Fliesen verlegt werden. Ende August soll die Therem wieder öffnen. Foto: Glass

Breuna. Die Arbeiten in der Breunaer Märchenlandtherme dauern weiter an. Nach HNA-Informationen sollte das Bad eigentlich Mitte August – zum Ende der Schulferien – wieder öffnen. Jetzt geht man davon aus, dass die Therme erst ab Ende August ihren Betrieb wieder aufnehmen wird.

Das teilte Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann gegenüber unserer Zeitung mit. Derzeit werden in dem Bad sämtliche Bodenfliesen ausgetauscht. Auch am Dach wurden Sanierungsarbeiten ausgeführt. Hintergrund: Zwar war die Märchenlandtherme erst im Jahr 2005 komplett saniert worden. Doch zwei Jahre später zeigte sich, dass die Arbeiten nicht korrekt gemacht worden waren. So war im Bereich des Daches die Dampfsperre nicht richtig angeschlossen worden. Konsequenz: Es war undicht.

Zudem waren die neu verlegten Fliesen nicht für den Nassbereich geeignet, sagt Breunas Bauamtsleiter Ralf Hartmann. Die Farbe wusch sich aus und sie hielten der Nässe nicht stand. „Es tropfte bis in den Keller“, sagt Hartmann. Auch deshalb, weil die Wasserableitungen nicht dicht waren. „Das waren gravierende Fehler bei der Bauleitung“, berichtet Henkelmann. Daher klagte die Gemeinde gegen die Firmen, die zwischenzeitlich jedoch Insolvenz anmelden mussten. Per Beweissicherung vom Gericht und mit Gutachten konnte die Gemeinde den Schaden aber bei dem zuständigen Ingenieurbüro geltend machen. Die Versicherung des Büros kommt nun für den Schaden und damit für sämtliche Folgekosten auf.

So kostete die Sanierung des Daches 55 000 Euro, der Austausch der Fliesen 120 000 Euro. Seit 1. Juli dieses Jahres ist die Therme wegen dieser Arbeiten geschlossen.

Obwohl das Bad selbst erst wieder ab Ende August öffnen wird, geht der Saunabetrieb bereits am Mittwoch, 1. August, wieder los: Ab 15 Uhr findet die Damensauna statt. Auch Gaststätte und Bistro werden dann wieder geöffnet sein.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare