Turnier im Schwalmstadion: Kicken gegen rechte Gewalt

Schwalmstadt. Im Treysaer Schwalmstadion treffen am kommenden Wochenende Fußballmannschaften aufeinander, um auf dem Rasen ein sportliches Zeichen gegen rechte Gewalt zu setzen.

Am Samstag, 27. November, ab 13 Uhr, absolvieren zunächst Teams aus Schwalmstädter Schulen ein Vorspiel, das unter dem Motto „Fußballspielen geht immer!“ stattfindet.

Im Anschluss daran, ab 14.30 Uhr, treten die Oberliga-Vereine 1. FC Schwalmstadt und der KSV Baunatal gegeneinander an. Das Turnier ist Teil der Aktionstage gegen Rechtsextremismus „Schwalmstadt bleibt bunt!“. Weitere Veranstaltungen sind bis Anfang Dezember geplant. (bal)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare