Polizei sucht Zeugen für versuchten Raub

Zeugen gesucht: Überfall in Unterführung in Treysa

Schwalmstadt. Die Polizei Schwalmstadt sucht eine Frau, die am Samstagmorgen Zeugin eines versuchten Handtaschenraubs in Treysa wurde.

Die Polizei Schwalmstadt sucht eine Frau, die am Samstagmorgen Zeugin eines versuchten Handtaschenraubs in der Fußgängerunterführung zwischen der Ascheröderstraße und der Zwalmstraße in Treysa wurde.

Wie die Polizei berichtet, passierte eine 51- jährige Frau aus Schwalmstadt um 9 Uhr morgens die Fußgängerunterführung, als zwei unbekannte Männer die Frau überfielen.

Der Jüngere der beiden, packte die Frau am rechten Oberarm und forderte sie auf, ihre Handtasche heraus zu geben. Als die Frau dies verweigerte, griff er nach der Tasche. Sein älterer Komplize machte ihn aber auf eine Passantin aufmerksam, die gerade mit ihrem Sohn in die Unterführung kam. Daraufhin verschwanden die beiden Männer in Richtung Ascheröder Straße, so ein Sprecher der Polizei. Die Polizei beschreibt die mutmaßlichen Täter wie folgt: Der jüngere schlanke Mann, welcher an der Handtasche zog, ist 20 bis 25 Jahre alt und etwa 160 bis 165 cm groß. Er hat schwarze kurze Haare, die er mit einem Scheitel nach rechts trägt. Er trägt eine dunkelblaue Jeans und einen schwarzen Anorak. Auffällig ist, dass er auf der rechten Hand vom Zeigefinger bis zum kleinen Finger Ringe tätowiert hat.

Der ältere Mann ist ungefähr 40 bis 50 Jahre alt und etwa 180 bis 185 cm groß. Er ist korpulent und hat grau- schwarzes schulterlanges Haar und einen grauen Vollbart. Der Bart ist am Kinn nach unten bis zur Brust geflochten. Am linken Ohr trägt er einen schwarzen Ohring. Er hat die gleiche schwarze Jacke wie der Jüngere und eine dunkelbraune Cordhose mit Streifen, die sich über die ganze Hose zogen. Beide Täter haben eine dunkle Hautfarbe und sprachen schlecht Deutsch. Der jüngere Mann stotterte zudem. Die Zeugin, die den Vorfall gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (lhx)

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel.: 05681/774-0

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion