Umschwärmte Schulabgänger - Heimische Mittelständler auf Werbetour für Schwälmer Lehrstellen

Schwalmstadt/Kassel. Die die mittelständischen Familienunternehmen Horn und Bauer sowie Konvekta aus Schwalmstadt sind am Freitag und Samstag bei den vierten Azubi- und Studientagen in Kasel dabei.

Sie gehören damit zu über 80 Ausstellern. Dabei wollen sie eigentlich gar nicht junge Menschen aus dem Raum Kassel nach Ziegenhain oder Treysa holen. "Vielmehr wollen wir den Messebesuchern aus dem Schwalm-Eder-Kreis zeigen, dass es auch hier tolle Ausbildungsplätze und -berufe gibt“, teilte eine Sprecherin mit.

„Wir sind überzeugt, dass viele Jugendliche gerne in der Schwalm bleiben möchten. Wir müssen ihnen nur zeigen, was ihnen geboten wird. Viele wissen vielleicht noch nicht, dass man eine gute und fundierte Ausbildung mit wirklich guten Übernahme- und Karrierechancen auch in Schwalmstadt bekommt.“ „Ein familiäres, persönliches Miteinander, sich am Ausbildungsplatz zu Hause fühlen und in der Ausbildungszeit erst einmal nicht umziehen müssen - das alles ist möglich, wenn man sich für eine Ausbildung in der Region entscheidet“, fasste es Petra Petersen Ross zusammen. Sie ist die Leiterin Personalmanagement bei Konvekta. Ein zunehmender Druck auf dem Ausbildungsmarkt veranlasse die Unternehmen dazu, neue Wege in Sachen Ausbildungsmarketing einzuschlagen.

Große Firmen und Konzerne wie VW, B. Braun oder SMA akquirieren ihre Auszubildenden zunehmend auch in Schwalmstadt und sind auf regionalen Ausbildungsmessen oder schulischen Firmeninformationstagen präsent. „Wir wollen uns von den ,Großen‘ am Ausbildungsmarkt nicht das Wasser abgraben lassen. Würden wir dies zulassen, wäre es nicht nur zum Schaden unserer Unternehmen. Langfristig betrachtet könnte dies auch eine fortschreitende Reduktion der Bevölkerung Schwalmstadts bedeuten, was weder im Interesse der Stadt, aller Gewerbetreibenden oder der Schulen sein kann“, so Christina Nass, Ausbildungskoordinatorin bei Horn und Bauer.

• Studientage Kassel, Freitag und Samstag, 2. und 3. September, von 9 bis 16 Uhr in der Halle 3 der Messe Kassel. Der Eintritt ist frei.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare