Internethandel spürbar

Umtauschgeschäft hält sich nach Weihnachten in Wolfhagen in Grenzen

Wolfhagen. Am ersten Werktag nach den Weihnachtsfeiertagen hat im Einzelhandel der Umtausch zahlreicher Geschenke begonnen.

 „Was nicht passt, wird umgetauscht“, sagte Juwelier Holger Elsner vom Schmuckwarengeschäft in Wolfhagen.

Bei ihm greifen die Kunden eher zum Geschenk, statt zum Gutschein. Und da kommt es vor, dass die Ring- oder Kettengröße nicht passt. Das wird im Fachgeschäft dann entsprechen geändert. Das Internetgeschäft macht auch den Händlern in Wolfhagen zu schaffen. „Wenn jeder nur noch im Internet bestellt und die Änderungen bei uns machen lässt, davon können wir nicht leben. Aber dann muss sich am Ende niemand wundern, wenn es keine Geschäfte mehr vor Ort gibt“, sagte Elsner.

Ähnlich schildert das auch Ernst Pötter vom Spiel- und Freizeitgeschäft Pelz in Wolfhagen. „Die Preise werden im Internet verglichen und dann bei uns versucht, zu handeln.“ Falls etwas nicht im Geschäft vorrätig ist und Pötter anbietet, innerhalb von zwei Tagen liefern zu können, heißt es „dann kann ich es auch im Internet bestellen“. Warten wollen die meisten Kunden jedenfalls nicht. „Da ist etwas im Umbruch, was wir nicht mehr aufhalten können“, sagte Pötter. Die Umtauschphase im Spielwarengeschäft laufe eher ruhig. Vorrangig sei derzeit das Geschäft im Wintersportbereich. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare