Unfälle: Hoher Schaden und zwei Mal Verdacht der Fahrerflucht

Fritzlar. Ein 76-Jähriger aus Gudensberg hat am Dienstagmorgen bei einem Autounfall einen Schaden von 9500 Euro verursacht, weil er vermutlich die Vorfahrt missachtete. Der Mann war mit seinem Golf von Bad Emstal in Richtung Fritzlar unterwegs, als er bei Wehren abbiegen wollte.

Er übersah dabei nach Angaben der Polizei einen entgegenkommenden 62-jährigen Autofahrer aus Niedenstein. Die beiden Autos prallten zusammen. Beide Männer blieben unverletzt.

Außerdem bittet die Polizei um Hinweise wegen des Verdachts der Fahrerflucht in Gudensberg. Am Dienstag hat vermutlich ein Bus in der Zeit von 7.45 bis 12.30 Uhr ein Auto in Gudensberg beschädigt, das in im Grabenweg geparkt war. Eine 31-jährige Frau aus Baunatal hatte ihren Opel dort auf der rechten Straßenseite abgestellt. Durch das Touchieren des Opels entstand ein Schaden von 1000 Euro. Die Polizei vermutet, dass es sich beim Verursacher um einen orangefarbenen oder roten Bus handelt.
• Hinweise: Polizei Fritzlar, Tel. 05622/99660.

Ebenfalls um Hinweise bittet die Polizei wegen einer möglichen Fahrerflucht in Borken. Ein bisher unbekannter Fahrer hat am Montag mit seinem Pkw gegen 10.25 Uhr in der Bahnhofstraße in Borken einem geparkten Skoda den Außenspiegel abgefahren. Nach Angaben der Polizei fuhr er danach vermutlich davon. An dem geparkten Skoda der 38-Jährigen aus Borken entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

• Hinweise: Polizei Homberg Tel. 05681/7740. (mho)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare