Insgesamt 25.000 Euro Schaden an drei Fahrzeugen

Unfall auf regennasser A7 bei Homberg: Mercedes kam ins Schleudern

Homberg. Ein Mann aus Frankfurt am Main ist Dienstagabend mit seinem Mercedes auf der Autobahn 7 bei Homberg ins Schleudern gekommen und verunglückt. Er wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 37-Jährige mit seinem Auto gegen 18.40 Uhr auf der A 7 in Richtung Norden auf dem linken Fahrstreifen. Etwa ein Kilometer hinter der Rastanlage Hasselberg kam der Wagen vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Pkw mit Wohnwagen-Gespann. Der Mercedes überschlug sich laut Polizei und blieb auf dem Fahrzeugdach in einem Waldstück am Fahrbahnrand liegen.

Der touchierte Pkw mit Wohnwagen eines 59-Jährigen aus Guxhagen kollidierte mit dem Auto eines 46-Jährigen aus Büren (Nordrhein-Westfalen) auf dem rechten Fahrstreifen. Beide Fahrer blieben unverletzt, der 37-jährige Mercedesfahrer wurde schwerverletzt mit einem Rettungswaggen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Alle drei Autos musste nach Angaben der Polizei abgeschleppt werden. Gesamtschaden: 25.000 Euro. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / Marcel Kusch/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion