Unfall bei Obergrenzebach: Auto blieb auf der Seite liegen

Obergrenzebach/Niedergrenzebach. Eine 30-jährige Frau aus Frielendorf und ihr achtjähriger Sohn wurden verletzt, als sie sich mit ihrem Auto auf der Landesstraße zwischen Obergrenzebach und Niedergrenzebach überschlugen.

In einer Rechtskurve kam die Fahrerin am Sonntag gegen 13.30 Uhr mit ihrem Wagen nach links von der Straße ab, prallte in einen Graben und wurde auf die Fahrbahn zurück geschleudert. Das Fahrzeug blieb auf der Beifahrerseite liegen.

Laut einem Polizeisprecher war vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit Schuld daran, dass die Fahrerin die Kontrolle über ihr Auto verlor. Weiter teilte die Polizei mit, dass das Kind nicht in einem Kindersitz saß.

An dem Wagen entstand Totalschaden. Die Mutter wurde mit ihrem Kind in das Klinikum Schwalmstadt eingeliefert. (jal)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion